Logo Sprichworte der Welt
____________

Wetterkarte

Zitate und
Sprichworte
in anderen
Sprachen:

Sprichwörter in Originalsprachen

____________

Diese Internetseite wird mehrmals wöchentlich aktualisiert und ergänzt. Diese Internetseite erhebt auch keinen Anspruch auf Vollständigkeit und alle Angaben sind ohne Gewähr.
Alle enthaltenen Informationen sind bestmöglich und so genau wie möglich wiedergegeben. Sie sind aus vielen unterschiedlichen Quellen zusammengetragen oder aus fremden Sprachen übersetzt und teilweise erstmalig hier in deutscher Sprache veröffentlicht. Falls trotzdem Angaben ungenau oder falsch sind oder nicht den Tatsachen entsprechen, bitte ich um eine Benachrichtigung.

____________
0202-scroll delete
Einzelne Sprichwörter kann man für andere Zwecke benutzen.

Es ist aber verboten und strafbar, größere Mengen, ganze Listen oder Länder zu kopieren und in anderen LIsten, Sammlungen oder Sprichwörtersammlungen im Internet, Büchern, Schriften, Computern oder anderswo in anderer, gleicher oder ähnlicher Art und Weise in elektronischen, gedruckten oder anderen Medien zu speichern, zu verarbeiten oder zu veröffentlichen. Jede Verwertung oder Speicherung von Inhalten bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters oder jeweiligen Rechteinhabers.
____________



Sprichwörter über
Freiheit

Freiheit ist die Möglichkeit, ohne Zwang zwischen unterschiedlichen Möglichkeiten auszuwählen und entscheiden zu können. Leider verstehen viele darunter etwas anderes. Der Freiheitsbegriff wird ständig diskutiert und befindet sich im permanenten Wandel. Er wird psychologisch, sozial, kulturell, religiös, politisch und rechtlich immer wieder anders ausgelegt. Genau wie jeder seine persönliche Wahrheit für die einzig richtige hält, ist die eigene Freiheit die Entscheidende, die aber immer von allen anderen bedroht wird.

In der abendländischen Rechtstradition ist der Begriff der Handlungsfreiheit zentral: Das Handeln einer Person gilt als frei, wenn es dem „freien“ Willen dieser Person entspricht. Diese Freiheit geht so weit, wie sie die Freiheit der anderen nicht einschränkt oder verletzt. Genauso setzen Gesetze, Regeln und Tradition persönlichen Freiheiten Grenzen, deren Überschreiten wiederum meist Konsequenzen für die eigenen Freiheiten hat.

Es gibt die individuelle Freiheit (Bewegungsfreiheit oder Meinungsfreiheit), in der man in seinen Handlungen nicht durch andere eingeschränkt oder bestimmt wird. Die kollektive Freiheit (Pressefreiheit, Demonstrationsrecht) betrifft Gruppen, Vereine, Gemeinwesen bis zu Völkern und Staaten. Die kollektive Freiheit beinhaltet aber auch immer eine Einschränkung der individuellen Freiheiten der Mitglieder der Gruppe.

Im Europa der Antike war Freiheit kein Gut für alle Menschen, sondern ein Privileg der Gebildeten, Besitzenden der Oberschichten und Herrschenden, denen die anderen und unfreien Sklaven unterworfenen waren. Leider ist dieser Zustand noch heute in großen Teilen der Erde verbreitet. Laut der Freedom-in-the-World-Länderliste 2019 wurden 50 Länder als „nicht frei“ eingestuft (2,7 Milliarden Menschen, 37 % der Weltbevölkerung), wovon mehr als die Hälfte in der Volksrepublik China beheimatet waren. Nur 86 Länder mit 2,9 Milliarden Menschen (39 % der Weltbevölkerung) werden als „frei“ bezeichnet. Der Rest irgendwo dazwischen. Deutschland gehört mit 94 von 100 möglichen Punkten und Bestnoten in politischer Rechte und bürgerlichen Freiheiten zu den 25 freiheitlichsten Ländern der Welt. Das es trotzdem besser sein könnte, zeigen Finnland, Norwegen und Schweden mit jeweils 100 Punkten. Das die Vorzeigenation USA (gleichauf mit Belize), in der das Waffentragen zu den Freiheitsrechten gehört, mit nur 86 Punkten und etwas eingeschränkten politischen Rechten nur auf Platz 52 kommt (2019), erstaunt bei den derzeitigen Nachrichten eigentlich nicht, erst recht nicht der Platz 175 von Russland mit 20 Punkten hinter Weißrussland mit 21 Punkten.

Oft wird für linke Ansichten mit einem Zitat von Rosa Luxemburg geworben:

„Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden.“

Dieses Zitat hat sie zu Lebzeiten nie gesagt oder veröffentlicht. Es soll aus ihrem Text „Zur Russischen Revolution“ stammen (erst 1922 postum veröffentlicht). In diesem Text ist das Zitat aber nur eine Randnotiz, ohne Zusammenhang oder Verbindung zum Text. Eine andere Randnotiz: „Anarchie wird auch bei uns und überall unvermeidlich sein“. Im weiteren Text findet sich auch der Satz: „Wir wissen so ungefähr, was wir zuallererst zu beseitigen haben.“ Im ganzen kennzeichnet der Text eine Feindschaft zur Demokratie, Republik und den Freiheiten der anderen, das Gegenteil von dem immer wieder zusammenhangslos verbreiteten werbewirksamen Zitat.


Ebenso sind die Freiheiten von Rechts nichts wert. Gerade die Angriffe auf alles Fremde, das Anstecken von Asylunterkünften und über 200 Todesopfern von rechter Gewalt seit 1990 zeigen, welche Freiheit gemeint ist. Ebenso sieht man das an der Demonstration des letzten Augustwochenendes 2020. Rechte Aktivisten riefen zum Sturm auf Demokratie und das Reichstagsgebäude auf, einem Symbol der deutschen Freiheit, und präsentierten sich einig Minuten mit ihren Fahnen auf der Treppe davor, bis sie wieder abgedrängt wurden. Das Deutschland ein Land mit weitgehenden Freiheiten ist, sieht man schon daran, das so etwas möglich war, das selbst Feinde der Freiheit die Freiheit zu Demonstrationen und Meinungsäußerungen per Gerichtsbeschluss erhalten.

Quellen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Freiheit

https://de.wikipedia.org/wiki/Freedom-in-the-World-Länderliste_2019
www.amadeu-antonio-stiftung.de/todesopfer-rechter-gewalt/
www.welt.de/geschichte/article187670614/Rosa-Luxemburg-Was-Freiheit-der-Andersdenkenden-wirklich-meint.html

31.08.2020: „Bei den vielen Anti-Corona-Demos am Wochenende in Berlin ist es wieder zu zahlreichen Angriffen und Bedrohungen auf Journalistinnen und Journalisten gekommen.“
„Journalisten wurden gezielt angegriffen. Das rechtsextreme Demonstrationsbündnis aus Querdenken, Kommunikationsstelle Demokratischer Widerstand, Corona-Rebellen, Reichsbürgern, Shoa-Leugnern, AfD, NPD und Identitärer Bewegung ist eine Bedrohung für die Demokratie und die Pressefreiheit.“
„Nach den vorliegenden Informationen der dju in ver.di wurden zwei Redaktionen bedroht, fünf Fernseh-Kamerateams (mit jeweils zwei bis drei Personen) sowie 12 weitere Journalistinnen und Journalisten wurden, bedrängt, beleidigt, bespuckt und geschlagen. Zudem mussten auch zwei Behinderungen der Pressearbeit durch die Berliner Polizei und die Bundespolizei festgestellt werden.“
„Besonders brutal war ein Angriff auf vier Journalistinnen und Journalisten durch eine Gruppe von 10 bis 15 rechtsextremen Aktivisten der „Identitären Bewegung“ in der Nähe des Brandenburger Tor am Samstagnachmittag. Sie wurden massiv angegriffen, bedrängt, beleidigt und mit den Worten „Ihr werdet totgemacht“ beschimpft.“
Quelle:
https://dju.verdi.de/presse/pressemitteilungen/++co++454a5292-eb63-11ea-90b1-001a4a160100


Fazit: Wer die Freiheit anderer bekämpft, wer „Lügenpresse“ schreit und selbst die Pressefreiheit missachtet und angreift, der will keine Freiheit, der will die Freiheit aller anderen bekämpfen, unterdrücken und verbieten, wie in Diktaturen 1933 - 1945 in Deutschland und später in der DDR!

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Deutsche Sprichwörter

Bei der höchsten Freiheit wohnt die niedrigste Sklaverei

Bei Tyrannen steht Freiheit gefährlich.

Besser Dienstbarkeit im Frieden als Freiheit im Kriege.

Da sind Freiheit und Privilegien verloren und nicht ein Mückendreck wert, da ein Herr darf tun, was ihm gelüst.

Der Freiheit Verlust ist schwere Klage.

Der Wind weht mancherlei Mutter Kind zusammen, an den Ort da große Freiheiten sind.
(Ein Sprichwort bei Petri, das von Wander ins Deutsche Sprichwörter Lexikon übernommen und dabei entscheidend verändert wurde. Petri schreibt „Mutter Kind“ in zwei Worten, obwohl beides zusammen nur eine Bedeutung hat. Wander fügt dazwischen das Wort „und“ ein und verändert damit die Bedeutung das ganzen Sprichworts. Mancherlei Mutter Kind bedeutete früher nie Mutter und Kind, sondern mehrere Kinder verschiedener Mütter, meist aus verschiedenen Kulturen. Es bedeutet also, an einem Ort sind etliche Menschen aus verschiedenen Kulturen und Ländern zusammengekommen, die von unterschiedlichen Müttern abstammen. Sie sind wegen zu enger gesellschaftlicher Grenzen, Sitten oder Gesetze aus ihren Herkunftsländern an einen Ort mit größren Freiheiten ausgewandert. Früher war es oft Amerika, wo mehr Freiheiten und Möglichkeiten als in Europa bestanden. Für die europäische Oberschicht gingen diese Freiheiten meist zu weit. So schrieb der deutscher Pfarrer und lutherischer Reformator Johann Matthesius (1504 - 1565) in seinem Buch „Berg-Postilla, oder Sarepta“ dieses Sprichwort: „So wehet der Wind mancherlei Mutterkind an den Orten zusammen, zumal da die Freiheiten zu weit gedehnt werden.“ Nachzulesen in der Ausgabe von 1562 in der 16. Predigt auf Seite CCCIX b. Die Bedeutung von verschiedenen Menschen ist in etlichen damaligen Büchern nachzulesen (Beispiel: „nicht einerlei Volk, sondern mancherlei Mutter Kind beisammen“), wobei „Mutter Kind“ mal in zwei, mal „Mutterkind“ in einem Wort geschrieben wurde.)

Die Freiheit besteht darin, dass jeder tut, was er soll.

Die Freiheit hat ein armer Mann, das man ihn doch lässt betteln gahn, ob man ihn gleich sieht übel an.
(An etlichen Orten haben Arme diese Freiheit nicht, betteln verboten.)

Die Obrigkeit, so Freiheit, Gesetz und Ordnung gibt, das solche nicht drum geben, das man sie damit fesseln und binden soll, sondern ist und bleibt derselben allweg ihr vorbehalten.

Drei Dinge bringen jeden gen Rom: Gewinn, Wunder und Freiheit.

Ein Privilegium und Freiheitsbrief ist weder Mauer noch Schutz wider ausgerüstetem Feind.
(Privilegium = lateinisch für Privileg - einem Einzelnen, oder einer Gruppe vorbehaltenes Vorrecht oder Sonderrecht.)

Es ist kein schärfer Schwert, als das für die Freiheit streitet.
Kein schärfer Schwert, denn (als) das für Freiheit streitet!

Freiheit besteht darin, dass man nach gesunder Vernunft lebe.

Freiheit drückt den Hut frisch in die Augen und wandert aufrecht.

Freiheit geht für Gold, oder ist über Silber und Geld, oder ist mit Geld nicht zu bezahlen.

Freiheit geht über alles Gut.

Freiheit geht über Silber und Gold.

Freiheit geht vor Geld, sagte der Vogel und flog ins Holz.
Freiheit geht vor Gold, sprach die Wachtel und flog ins Holz.

Freiheit gibt alles wieder.

Freiheit gibt Urlaub zur Bosheit.

Freiheit ist ein köstlich Ding.

Freiheit ist lieber als Aug und Leben.
Freiheit ist so lieb, als ein Aug.
Freiheit ist so lieb, als ein Auge, man greift einem ins Auge, wenn man in die Freiheit greift.
Freiheit ist so lieb, als das Leben.

Freiheit ist nicht allzeit gut.

Freiheit ist nicht jedermann nutz. Sie erfreut und verdirbt die Leut.

Freiheit ist über allem Reichtum.

Freiheit ist von Gott, Freiheiten vom Teufel.
(Sprichwort mit Ursprung in der Bibel, aus dem 2. Brief des Paulus an die Korinther 3,17 „Der Herr ist der Geist; wo aber der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit.“)

Freiheit muss man nach Gelegenheit einziehen und erweitern.

Freiheit und eigener Herd sind großes Geldes wert.
Freiheit und eigen Herd sind groß Geldes wert.

Freiheit und Schwarzbrot geht über alles.
Schwarzbrot und Freiheit!

Freiheit wie gering, ist doch ein gut Ding.

Fürsten können sehr schwerlich der Untertanen Freiheit leiden.

Geld genommen, um Freiheit gekommen.

Gut verloren, wenig verloren; Mut verloren, viel verloren; Freiheit (Ehre) verloren, alles verloren.

Hätte der Hirt nicht mehr Freiheit als das Schaf, so müsste er auch Gras fressen.
Wenn der Hirt nicht mehr Freiheit hätte als das Schaf, so müsste er auch Gras essen.

Ich hab Geld und Gut genommen, drum bin ich um meine Freiheit gekommen.

Jeder hat die Freiheit, dass er Kraut mit Löffeln isst.

Je mehr Freiheit, je mehr (größer) Mutwille.
(Man siehts auch heutzutage immer wieder. Beispielsweise bei den Demonstrationen, die mit berechtigten Auflagen auch von Gerichten erlaubt werden, in deren Verlauf aber etliche Regeln gebrochen und missachtet und Ausschreitungen begangen werden, wie Ende August 2020 in Berlin.)

Nebst Gottes Gnad ist Freiheit das Beste.

Niemand hat mehr Freiheit, als eine Mücke, die setzt sich auf eines jeden Stirn.

Ob man schon einem Vogel Zucker zur Speise gibt, so ist er doch lieber in Freiheit als im Käfig.

Unschuld gibt große Freiheit zu leben.

Wenn Bürger und Bauern Freiheit haben zu jagen, münzen und fischen, so gehen sie den Herren zur Seite.
(Wenn alle die gleichen Regeln befolgen, wird das heute Demokratie genannt.)

Wenn der Kopf grindig ist, haben die Hände Freiheit zu kratzen und zu säubern, aber die Füße sollen sich's nicht anmaßen.

Wenn Freiheit nicht hat engen Schutz, so ist sie in Not wenig nutz.

Wenn man geistliche Freiheit lehrt, so maßt sich das Fleisch der Freiheit an zu seinem Mutwillen.

Wenn man hat Freiheit übergeben, soll man darnach nicht wieder streben.

Wer ein Amt genommen, ist der Freiheit verkommen.

Wer für die Freiheit streitet, hat zwanzig Hände und noch so viel Herz.
Ein Mann, der um seine Freiheit streitet, hat zwanzig Hände und noch so viel Herz.

Wer Geld zur Ehe nimmt, der kommt um seine Freiheit.

Wer Geschenke nimmt, der arretiert seine Freiheit.

Wer kein Recht, Freiheit oder Privileg wider sich lässt gelten, der hat seines rechtens Freiheit und Gerechtigkeiten auch nicht von andern zu getrösten.

Wer mit Geld kann Religionsfreiheit, Fried und Ruhe erkaufen, der kauft nicht zu teuer, denn Geld und Gut kann man mit der Zeit wieder bekommen, aber verlorne Religion und Freiheit ist nicht wieder zu erkaufen.

Wer nach Geld heiratet, verliert seine Freiheit.

Wer seine Freiheit nicht wert hält, ist sein eigen Feind.

Wohltat annehmen ist Freiheit verkaufen.

Wo man die Worte nicht darf verzollen, da hat man Freiheit zu reden.

_________________________________________________________________________
Sprichwort aus Ägypten

Einem Narren ist unbeschränkte Freiheit gestattet.
_________________________________________________________________________

Sprichwort aus Aserbaidschan

Reiche und Dorftrottel haben Narrenfreiheit.
_________________________________________________________________________

Sprichwort aus Brasilien

Im Loslassen liegen die Flügel der Freiheit.
_________________________________________________________________________

Chinesische Sprichwörter

Das Leben bekamst du von den Eltern, die Freiheit musst du dir selber erwerben.

Reise in die Ferne, aber suche Freiheit und Gelassenheit in dir selbst.
_________________________________________________________________________

Sprichwörter aus England

Der Wein gibt uns Freiheit, die Liebe nimmt sie uns fort.

Die Freiheit stirbt zentimeterweise.

Wer des Geldes wegen heiratet, der verkauft seine Freiheit.

Wo Gerechtigkeit regiert, ist Gehorsam Freiheit.
_________________________________________________________________________

Sprichwörter aus Frankreich

Die Ehe ist eine Lotterie, in der die Männer ihre Freiheit und die Frauen ihr Glück aufs Spiel setzen.

Die Liebe ist das Kind der Freiheit.

Wer die Frau nimmt ihrer Mitgift wegen, kehrt seiner Freiheit den Rücken.
_________________________________________________________________________

Sprichwort aus Guam

Je mehr Freiheit, desto mehr ist erlaubt.
_________________________________________________________________________

Sprichwort aus Indien

Dem Glücke am nächsten kommt im Laufe des Lebens der Mensch, der Freiheit, Gesundheit und ein friedfertiges Gemüt besitzt.
_________________________________________________________________________

Sprichwörter aus Island

Gefallen wollen ist, die Freiheit zu verkaufen.
(Das bedeutet, wenn man etwas tut, um anderen zu gefallen, wird man von ihnen abhängig.)

Nie ist ein Gefängnis schön oder Freiheit hässlich.
_________________________________________________________________________

Sprichwort aus Italien

Wer Geschenke annimmt, verliert die Freiheit.
_________________________________________________________________________

Jüdisches Sprichwort

Gewissensfreiheit ermöglicht auch Gewissenlosigkeit.
_________________________________________________________________________

Sprichworter aus Kamerun

Freiheit ist nicht in zwei Höfen.
(Die ganze Freiheit, tun und lassen können, was man will, hat man nur im eigenen Haus. In jedem anderen Haus hat man weniger Freiheiten, da der jeweilige Hausherr das Sagen hat.)
_________________________________________________________________________

Sprichwort aus Kaschmir
 
Kindheit ist Freiheit.
_________________________________________________________________________

Sprichwort aus Katalonien

Wer Gesundheit und Freiheit hat, ist reich, und er weiß es nicht.
_________________________________________________________________________

Kurdisches Sprichwort

Ein Fuchs in der Freiheit ist besser als ein gefangener Löwe.
_________________________________________________________________________

Sprichworter aus den Niederlanden
  
Die Wohltat hab ich empfangen, die Freiheit ist mir entgangen.
_________________________________________________________________________

Sprichwörter aus Norwegen

Die Freiheit ist wie Luft. Wir merken erst, wie viel sie wert ist, wenn sie uns fehlt.

Im Einfachsten liegt die Freiheit.
_________________________________________________________________________

Sprichwort aus Polen
 
Lässt du dir einen Gefallen tun, so verlierst du deine Freiheit.
_________________________________________________________________________

Sprichwörter aus Russland

Der Hund läuft hinter dem Hasen her, der Hase hinter der Freiheit.

Freiheit verdirbt auch ein gutes Weib.

Gib der Seele nur etwas Freiheit, und gleich will sie viel mehr.

Schön ist die Freiheit mit Verstand und Geld.

Unfreiheit lehrt Freiheit.

Ein Bär in Freiheit tanzt nicht.
Sprichwort der Chakassen in Sibirien
_________________________________________________________________________

Sprichwort auf Sardinien
 
Wer sich des Geldes wegen verheiratet, verkauft seine Freiheit.

_________________________________________________________________________

Sprichwort aus Spanien
 
Gott, dem die Freiheit der Wahl gelassen, hat sich zum Mann und nicht zum Weibe geschaffen.
_________________________________________________________________________

Sprichwort aus Surinam
 
Ausgelassenheit und Freiheit ist nicht dasselbe.
_________________________________________________________________________

Sprichwort aus Südafrika
 
Ein Mann, der die Freiheit eines anderen Mannes wegnimmt, ist ein Gefangener des Hasses.
_________________________________________________________________________

Tschechisches Sprichwort
 
Auch die Freiheit hat ihre Grenzen.
_________________________________________________________________________

Sprichwort aus Ungarn

Freiheit ist wertvoller als Gold.
_________________________________________________________________________

Sprichwort aus den USA

Ewige Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit.
_________________________________________________________________________

Sprichwort aus Wales

Es gibt kein Leben ohne Freiheit.

______________________________________________