Logo Sprichworte der Welt
____________

Wetterkarte

Diese Internetseite wird mehrmals wöchentlich aktualisiert und ergänzt. Diese Internetseite erhebt auch keinen Anspruch auf Vollständigkeit und alle Angaben sind ohne Gewähr.
Alle enthaltenen Informationen sind bestmöglich und so genau wie möglich wiedergegeben. Falls trotzdem Angaben ungenau sind oder nicht den Tatsachen entsprechen, bitte ich um eine Benachrichtigung.

____________



Haitianische Sprichworte
Flagge Haiti
Wappen Haiti
                           Flagge von Haiti                                               Wappen von Haiti

Haiti ist ein auf der Insel Hispaniola in den Großen Antillen gelegener Inselstaat. Er umfasst den westlichen Teil der Karibikinsel, deren Ostteil die Dominikanische Republik einnimmt.

Der Landesname kommt aus der Sprache der Taíno, der Ureinwohner Hispaniolas, und bedeutet „bergiges Land“. Die heutigen etwa neun Millionen Einwohner Haitis sind größtenteils afrikanischer Abstammung.

Nach der Entdeckung der Insel Hispaniola durch Christoph Kolumbus 1492 wurde die Urbevölkerung fast vollständig ausgerottet. Im späten 17. Jahrhundert wurde die Insel vor allem durch afrikanische Sklaven, die auf den Zuckerplantagen eingesetzt wurden, wiederbevölkert.

1697 trat Spanien das westliche Drittel der Insel, das von da an Saint-Domingue genannt wurde, an Frankreich ab. Am 22. August 1791 kam es zu einem Sklavenaufstand, der sich zu einem blutigen Krieg jeder gegen jeden entwickelte. Die Ex-Sklaven („Afrikaner”) setzten sich am Ende durch. Saint-Domingue erklärte am 1. Januar 1804 unter dem Namen Haiti seine Unabhängigkeit von Frankreich, sein Führer Dessalines erklärte sich nach dem Vorbild Napoleons zum Kaiser und regierte bis zu seinem gewaltsamen Tod 1806. Haiti war die erste unabhängige Republik von Schwarzen und Mulatten und engagierte sich für die Abschaffung der Sklaverei.

Aus ihrer früheren Heimat in Afrika brachten die ehemaligen Sklaven ihre Sprichwörter mit, die heute eine umfangreiche Gemeinsamkeit mit Afrikanischen Sprichwörtern haben. Ebenso sind etliche aus der früheren Kolonialmacht Frankreich übernommen. Eine Mischung aus beiden mit einigen neuen sind heute die Sprichwörter von Haiti.

Wahlspruch von Haiti:  Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit

   Quelle:  
http://de.wikipedia.org/wiki/Haiti

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Aale sind Aale, und Schlangen sind Schlangen.


Alle Speisen sind gut zu essen, aber nicht alle Worte sind gut zu sprechen.


Alter und Ehe zähmen das Biest.

Auch wenn eine Ziege abgewetzte Knie hat, heißt das nicht, dass sie weiß, wie man betet.

Beleidige das Krokodil erst, wenn du den Fluss überquert hast.


Beleidigt die Mutter des Alligators (den Alligator) nicht, bevor du den Fluss überquert hast.


Besser in Lumpen als nackt.

Bevor du über einen hinkenden Menschen lachst, schau doch mal, wie du selbst läufst.

Das Kind eines Tigers ist ein Tiger.

Der Bleistift Gottes hat kein Radiergummi.


Der Esel schwitzt, damit das Pferd Spitze tragen kann.


Der Hund hat vier Füße, aber er kann nicht in vier Straßen gleichzeitig laufen.


Die Art, wie eine Katze normalerweise geht, ist nicht die Art, wie es eine Ratte fängt.


Die Dummheit tötet dich nicht, aber sie bringt dich ins Schwitzen.

Die Fische sehen das Wasser nicht.

Die ganze Zeit, während die Esel keine Würmer in den Ohren hatten, kamen die Fliegen auch zurecht.


Die Hochzeit mit einer Frau ist nichts, die Verantwortung in der Ehe zählt.


Die Krabbe, die zu weit geht, fällt in den Topf.


Die Kuh sagt nicht „Danke“ zur Weide.

Die Ratte ist kein Freund der Katze.

Die Ziege, die viele Besitzer hat, wird in der Sonne sterben.


Egal wie schön die Schuhe sind, sie müssen auf dem Boden gehen.


Eier haben kein Interesse daran, mit Steinen zu tanzen.


„Eile" und „gut" gingen noch nie Hand in Hand.

Ein Affe denkt nie, sein Baby sei hässlich.

Eine Frau ist wie Mahagoni: je älter sie ist, desto besser ist sie. (je älter sie wird, desto besser wird sie).
(Das bedeutet, auch Frauen können dazulernen oder klüger werden. (Auch wenn einige Männer daran zweifeln sollten.))

Ein einzelner Finger kann keine Flöhe fangen.

Eine Krabbe, der ein Bein fehlt, kann immer noch laufen.

Ein Hund, der einen Knochen in der Schnauze hat, hat keinen Freund.

Ein leerer Sack kann nicht aufstehen.

Ein Seidenkleid bedeutet nicht gleichzeitig sauber Unterwäsche.

Ein Spiegel weiß nicht, wie man lügt.

Ein Stolpern ist kein Fall (fallen).

Es braucht nur zwei Worte, um einen Esel zum Marktplatz zu treiben: Los und Stopp.

Es ist besser, sich Zeit für den Weg zu nehmen, wenn man eine gute Nachricht bringt.


Französisch zu sprechen bedeutet nicht, dass man intelligent ist.


Für jede Perle fällt eine Träne. Für jede Koralle aber steigt ein zufriedenes Seufzen der Meeresgötin aus den blauen Tiefen an die Oberfläche.


Ganz in der Nähe ist noch nicht zu Hause.


Gebete und Tränen stoppen nicht dein Sterben.


Gott hat nur ein Maß für alle Menschen.


Häng deinen Rucksack dahin, wo du ihn erreichen kannst.

Hinter dem sanften Bart liegt der tödliche Widerhaken.

Hinter einem Berg gibt es noch mehr Berge.

Hunde, die bellen, beißen nicht.

Hunger ist Elend und ein voller Magen hat Schwierigkeiten.


Ich würde lieber von einer intelligenten Person getäuscht werden, als von einem Esel.

In der Not frisst die Raupe Tabak.

(Das Sprichwort besagt, das man in Notzeiten auch das isst, was man normalerweise nicht essen würde. Bei Mangel nimmt man alles, was nur irgendwie essbar ist. Tatsächlich fressen die Raupen den Tabak gerne auch in guten Zeiten.)


In schlechten Zeiten schleift (zieht) die Ziege die Kuh.


Jenseits des Berges ist ein weiterer Berg.

(Es gibt immer neue Herausforderungen, denen man sich stellen muss. Man muss den ersten Berg überwinden bevor man den Zweiten besteigen kann. Es bedeutet weitere Herausforderung und Aufgaben, nachdem man die Ersten bewältigt hat.)

Kinder haben große Ohren und lange Zungen.


Kinder lernen krabbeln, ehe sie zu gehen können.

Kinder sind keine Hunde und Erwachsene sind keine Götter.

Kleine Schlangen müssen im Verborgenen leben.

Man ist kein Feigling, wenn man aufpasst (vorsichtig ist).


Nach und nach baut der Vogel sein Nest.

Nur das Messer kennt das Herz einer Ananas.


Ratten blasen und dann beißen sie.


Rauch steigt nicht ohne Feuer.

(Bedeutung: Alles geschieht aus einem Grund. (auch in Deutschland))

Schlage den Hund und warte auf seinen Besitzer.


Unkenntnis tötet dich nicht, aber sie bringt dich sehr zum Schwitzen.

Viele Hände machen die Last der Arbeit leichter.


Viele Hände machen die Last leichter.


Wenn der Magen der Katze voll ist, ist die Ratte wieder bitter.


Wenn die Arbeit gut für ihn wäre, würde sie der Reiche nicht den Armen überlassen.


Wenn die Augen nichts sehen, kommt das Herz nicht in Aufruhr.

Wenn die Eidechsen gut zu essen wären, wären sie nicht so weit verbreitet.

Wenn die Katze nicht da ist, tanzen die Ratten.


Wenn dir der Charakter eines Mannes nicht klar ist, sieh dir seine Freunde an.


Wenn du deine Eier ausgebrütet haben willst, setz dich selbst auf sie.


Wenn du deine Stiefmutter verfluchst, wird deine Mutter das Opfer sein.


Wenn du Gott hilfst, hilft dir Gott.

Wenn du unter einem Baum schläfst, kannst du das Blatt nicht daran hindern, auf dich zu fallen.

Wenn er hungrig ist, isst der Affe Pfeffer.


Wenn Haie kämpfen, leiden die Krebse.
(Es gibt noch viele Versionen in anderen afrikanischen Sprachen: Wenn zwei Elefanten [mal Bullen, Kühe, Ziegen, Schafe oder andere] kämpfen.)

Wenn jemand für dich schwitzt, wechsel sein Hemd.


Wenn sie Getreide (Müsli) hätten, würden sie Gumbo *1 wollen.

Wer seinen Mais zum trocknen in die Sonne legt, behält die Hühner im Auge.


Wo viele Hände sind, ist die Last nicht schwer.

Zu wenig geben ist nicht billig.

*1 Gumbo ist ein würziges, mit dunkler Mehlschwitze angedicktes Eintopfgericht. Gumbo wird häufig mit Meeresfrüchten (oft Krabben oder Shrimps) oder Geflügel (Ente, Huhn, Wachteln), oder mit anderem, gerade verfügbaren Fleisch und Gemüse zubereitet.