Logo Sprichworte der Welt
____________

Wetterkarte

Diese Internetseite wird mehrmals wöchentlich aktualisiert und ergänzt. Diese Internetseite erhebt auch keinen Anspruch auf Vollständigkeit und alle Angaben sind ohne Gewähr.
Alle enthaltenen Informationen sind bestmöglich und so genau wie möglich wiedergegeben. Falls trotzdem Angaben ungenau sind oder nicht den Tatsachen entsprechen, bitte ich um eine Benachrichtigung.

____________



Kubanische Sprichworte
Flagge von Kuba
Wappen von Kuba
Flagge von Kuba
Wappen von Kuba
Kuba ist ein Inselstaat in der Karibik, umgeben vom Golf von Mexiko, dem Atlantik und dem Karibischen Meer und gehört zu den Großen Antillen. Kuba hat mit fast 4200 kleineren und kleinsten Inseln eine Fläche von 109.884,01 km² und 11.210.064 Einwohner(2013), 76,8 Prozent in städtischen Gebieten, davon über zwei Millionen in der Hauptstadt Havanna. Die kubanische Bevölkerung setzt sich aus 64,1 % Weißen, 9,3 % Schwarze und 26,6 % Mulatten und Mestizen zusammen (2012). Die präkolumbischen Ureinwohner sind kurz nach Ankunft der Spanier ausgestorben.

Der Name „Cuba“ stammt wahrscheinlich aus der Sprache der Kariben. Die Wörter „coa“ (Ort) und „bana“ (große) bedeuten soviel wie „großer Platz“. Kolumbus schrieb, er sei an einem Ort gelandet, den die indigenen Einheimischen „Cubao“, „Cuban“ oder „Cibao“ nannten. Diese bezogen sich offensichtlich auf eine Bergregion in der Nähe des Landungsortes im Osten Kubas.

Kuba kam im 16. Jahrhunderts unter spanische Herrschaft. Für den sehr arbeitsintensiven Zuckerrohranbau kauften sich die spanischen Pflanzer im 17. und 18. Jahrhundert Zehntausende afrikanischer Sklaven. 1868 begannen Unruhen und Kämpfe für die Unabhängigkeit die bis 1898. Am 10. Dezember 1898 erklärte Spanien im Friedensvertrag von Paris den Verzicht auf Kuba und die Philippinen und Kuba wurde von den USA besetzt, bis es schließlich am 20. Mai 1902 die formale Unabhängigkeit erhielt. Das Platt Amendment schränkt sie bis 1934 dahin ein, das die USA bei Beeinträchtigung US-amerikanischer Interessen ein jederzeitiges Interventionsrecht in Kuba hatte und auch mehrfach ausübte. Ein Überrest davon ist der Marinestützpunkt Bahía de Guantánamo auf Kuba. Ab 1959 stürzten die kubanischen Revolutionäre unter der Führung der Castros den kubanischen Diktator Fulgencio Batista und errichteten ab 1961 (Deklaration von Havanna) einen sozialistischen Staat. Seitdem flüchteten über eine Million Kubaner, meist in die USA.
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Kuba

Wahlspruch von Kuba: Vaterland oder Tod

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Besser ein guter Freund, als einen Peso*1 in der Tasche.

Besser verhüten, als zu beklagen.

Das Leben ist kurz, aber ein Lächeln ist nur die Mühe (dauert kaum) einer Sekunde.


Dem guten Zuhörer, wenige Worte.
(Wer halbwegs intelligent ist und aufmerksam zuhört, versteht den Sinn des Gesagten auch mit wenigen Worten.)

Den Tabak kann man (kannst du) nicht einfach pflanzen, man muss ihn (den musst du) heiraten.

Der beste Jäger lügt mehr, als er jagt.

Der Geburtsort bleibt den Menschen ein Leben lang das kleine Vaterland.

Der Hammel, der die Trommel zerstört, zahlt mit seiner Haut.

Der Teufel weiß mehr, weil er alt ist, als weil er Teufel ist.
(Sprichwort auch in Mexiko.)

Der Tritt einer Stute bringt einen Hengst nicht um.

Der weise Mann sagt nie: „Ich habe nicht gedacht.“

Die Ehre einer Frau besteht in der guten Meinung der Welt von ihr.


Die eine Hälfte der Welt lacht über die andere, und ich lache über das Ganze.


Die Nadel weiß, was sie näht und der Fingerhut, was drückt.

Die Ziege läuft auf den Berg.
(Ähnliche Bedeutung wie das deutsche Sprichwort: Die Katze lässt das Mausen nicht.)

Du kannst nicht zwischen einem betrunkenen Mann und einem Verrückten unterscheiden, bis sie geschlafen haben.

Ein anderer Hund mit diesem Knochen.

Ein aufgewühlter Fluss ist ein Gewinn für Fischer.

Eine Frau, die sich mit dem Besen über die Füße fegt, wird einen alten Mann heiraten.

Eine Frau ohne Ohrringe ist wie ein Haus ohne Möbel.

Eine Hand wäscht die Andere...und beide Hände waschen das Gesicht.
(Ursprünglich aus „Apocolocyntosis“ (Verkürbissung) von Seneca im Sinne von Veräppelung. Original lat.: „Manus manum lavat“ Die Fortsetzung lautet: . . gib etwas und du bekommst etwas. Wurde zum Sprichwort auch in Deutschland, Armenien und anderen Ländern.)

Eine kleine Ziege hat einen Bart - ein großer Stier nicht.

Eine Liebe kann ewig dauern, braucht aber nur eine Sekunde, um zu beginnen.

Eine Lüge läuft, bis sie von der Wahrheit überholt wird.


Eine Schwiegermutter ist ähnlich wie die Yucca Palme unter der Erde am hilfreichsten.

Ein Licht, das von innen her leuchtet, kann niemand löschen.

Ein Mann besitzt Schönheit in seiner Qualität und eine Frau besitzt Qualität in ihrer Schönheit.


Ein voller Bauch, glückliches Herz.
(Ähnliches Sprichwort auch in Mexiko oder anderen spanischsprachigen Ländern. Wenn man sich satt gegessen hat, ist man meist zufrieden mit sich und der Welt. Das bedeutet, wenn die Grundbedürfnisse gestillt sind, kann man sich um anderes kümmern oder sich zusätzlichen Wünschen zuwenden.)

Er betet zu Gott und der gibt einen Hammer.
(Vergleichbares deutsches Sprichwort: Hilf dir selbst, so hilft dir Gott. Das bedeutet, es gibt nichts umsonst. Man bekommt nur die Möglichkeit oder die Mittel (Hammer), sich durch eigene Arbeit zu helfen.)

Es fehlt nie eine Entschuldigung für das Trinken.

Es gibt keine Einigung unter Druck.


Es gibt keine Freude ohne gleichzeitiges Missfallen.


Es gibt keinen besseren Spiegel als das Gesicht eines alten Freundes.


Es gibt kein Übel, das hundert Jahre dauert, noch ein Körper, der es ertragen kann.


Es ist nicht alles Gold, was glänzt.
(Ähnliche Sprichworte gibt es in vielen Ländern.)

Fröhliche Begleiter machen dieses dumpfe Leben erträglich.

Für das Lügen und Fischessen ist viel Vorsicht vonnöten.


Gegen besonders wildes Feuer kommt man nicht an.

Gerate nicht in Schulden zu einem reichen Mann, oder verspreche einem Armen etwas.


Gerechtigkeit ist eine gute Sache, nur nicht in meinem Haus, aber in dem meines Nachbarn.


Gesichter von Männern sehen wir, aber nicht ihre Herzen.


Glaube nur Hälfte dessen, was du siehst und nichts davon, was du hörst.


Gott machte uns und wir wundern uns darüber.


Gute Essenz kommt in kleinen Gläsern - genau wie Gift.


Hören sieht leicht aus, aber es ist nicht so einfach.

Höre, was sie von anderen sagen, und du weißt, was sie über dich sagen.

Hunde fressen keine Hunde.

Ich mache langsam, weil ich keine Zeit habe.

Jeder ist verrückt mit seinem Thema.

Jeder Kopf ist eine Welt.
Jeder Mensch ist ein Universum.

Kaffee von oben aus der Tasse und Schokolade vom Boden.

Käse, Wein, und ein Freund müssen alt sein, um gut zu sein.

Kätzchen sind des Kindes Instrumente für Glück.

Kurze Begegnungen können zu langen Beziehungen führen.


Man wäscht den Körper vergeblich, wenn man nicht die Seele wäscht.

Mit dem Kopf eines anderen kann man nichts dazulernen.


Obwohl ein Affe sich in Seide kleidet, ist er immer noch ein Affe.
(Sprichwort auch in Mexiko.)

Sei nicht übermäßig ängstlich oder übermäßig zuversichtlich.

Selbst ein Blatt fällt nicht vom Baum ohne den Willen Gottes.


Sieben Söhne einer Mutter und jeder ein anderer Geist.


Spricht man vom König von Rom, kommt auch schon der Esel durch die Tür.


Verlasse keine Straße wegen eines Wegs.

Völlerei und Eitelkeit wachsen mit dem Alter.

Vorsicht ist besser als Nachsicht.


Was neu ist, ist angenehm (erfreulich) und was alt ist, ist befriedigend.


Was nicht mit Tränen geht (weggeht), geht (verblasst) mit Seufzern.


Wasser, das du nicht trinken kannst, sollst du weiterfließen lassen.

Wenn der Esel wird genannt, kommt er auch schon angerannt.

Wenn die Sonne aufgeht, steigt sie für jedermann.

Wenn du einen Esel zurücktrittst, liegen die größten Schmerzen bei dir.


Wenn du in der Gesellschaft respektiert werden willst, such die Gesellschaft von deinesgleichen und nicht die von deinen Vorgesetzten.


Wenn Geld spricht, ist jeder andere still.


Wenn sie keine Brühe wollen, gib ihnen drei Tassen.
(Ähnliche Sprichworte auch in anderen Ländern. Es wird zur Erziehung von Kindern gebraucht.)

Wer die ganze Nacht geschlafen hat, hat das Recht, sich am Tag auszuruhen.

Wer die ganze Nacht schläft, hat am Tage Anspruch auf ein wenig Ruhe.

Wer die Wahrheit sagt, sündigt nicht, aber er verursacht viele Unannehmlichkeiten.


Wer Freunde hat, hat ein Volk.

Wer gehen kann, der kann auch tanzen.

Wer nichts schuldet, hat keine zurückgelegte Ware gekauft.
(Das bedeutet, wenn man nicht genügend Geld hat und etwas schuldig bleibt, wird die Ware oder Teile davon einbehalten. Erst wenn der ganze Kaufpreis bezahlt wurde, herhielt man die komplette Ware. Das heißt, wer alles bezahlte und keine Schulden hatte, dessen Ware wurde auch nicht zurückgelegt, sondern gleich ausgeliefert.)

Wer sich nicht meldet, bekommt nichts.


Wer viel beginnt, zu nichts es bringt.

Wer viel spricht, irrt viel.

Wer viel spricht, tritt in viele Fettnäpfchen.


Wie kannst du jemandem vertrauen, der nicht erröten kann?

Wie weiß ich ob das Kind hungrig ist, wenn es nicht schreit?


Wo zwei essen, können drei essen.

Zu dummen Worten, taube Ohren.

Zuhören sieht einfach aus, ist es aber nicht.
Zuhören sieht leicht aus, aber es ist nicht so einfach.

*1 Peso - (auf spanisch: „Gewicht“) bezeichnet Währungen verschiedener ehemaliger spanischer Kolonien. Das Dollarzeichen $ stand ursprünglich für den spanisch-mexikanischen Peso und wurde erst später auch für den US-Dollar verwendet. Heute ist es das Symbol für alle als Dollar oder Peso bezeichneten Währungen in Amerika.
In Kuba gilt der Kubanische Peso (Peso cubano = CUP) auch moneda nacional = MN abgekürzt. Der Peso convertible (peso cubano convertible = CUC) ist neben dem kubanischen Peso, die zweite Währung, 1994 als einheimische Alternative zum 1993 auf Kuba legalisierten US-Dollar eingeführt.
Quellen: https://de.wikipedia.org/wiki/Peso
             https://de.wikipedia.org/wiki/Kubanischer_Peso
             https://de.wikipedia.org/wiki/Peso_convertible