Logo Sprichworte der Welt
____________

Wetterkarte

Diese Internetseite wird mehrmals wöchentlich aktualisiert und ergänzt. Diese Internetseite erhebt auch keinen Anspruch auf Vollständigkeit und alle Angaben sind ohne Gewähr.
Alle enthaltenen Informationen sind bestmöglich und so genau wie möglich wiedergegeben. Falls trotzdem Angaben ungenau sind oder nicht den Tatsachen entsprechen, bitte ich um eine Benachrichtigung.

____________


Sprichworte aus Asien

Sprichwort aus Abu Dhabi
Flagge von Abu Dhabi
Abu Dhabi ist mit 67.340 km² das größte der sieben Emirate der Vereinigten Arabischen Emirate im Südosten der Arabischen Halbinsel. Abu Dhabi ist die Hauptstadt der VAE und nach Dubai zweitgrößte Stadt der VAE und wichtiges Industrie- und Kulturzentrum. Es leben 2,33 Millionen Einwohner (davon 80 % Ausländer) im Emirat. Das Emirat wurde 1791 als Siedlung nahe einer Süßwasserquelle vom Beduinenstamm der Bani Yas gegründet. Bis 1930 war Abu Dhabi ein bedeutendes Zentrum des Perlenhandels. Durch Erdölfunde wurde es das wohlhabendste Emirat der VAE. Das Emirat verfügt über 10 % der weltweiten Erdölreserven und hat mit 63.000 US-Dollar nach Luxemburg und Norwegen das dritthöchste Pro-Kopf-Einkommen der Welt.
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Vereinigte_Arabische_Emirate
            https://de.wikipedia.org/wiki/Abu_Dhabi_(Emirat)

Bei einem Stamm sind die Männer die Wolle, aber die Frauen sind es, die daraus den Stoff weben.

Asiatische Weisheiten

Alle Welt weiß: Wenn Schönheit schön sein will, wandelt sie sich in Hässlichkeit.

Aufmerksamkeit auf die Fehler anderer entspringt immer der Unachtsamkeit auf sich selber.

Das Universum kommt ins Gleichgewicht, wenn zwei Augenpaare sich treffen, zwei Hände sich streifen, zwei Herzen sich berühren.

Das Wasser, das ein Schiff trägt, ist dasselbe, das es verschlingt.


Deine Bestimmung kannst du nicht finden, sie findet dich, wenn du bereit dazu bist.


Dem Furchtbaren furchtlos begegnet, so schwindet es von selbst.


Gib einen Rat mit großem Bedacht und denke daran, dass ein Tag kommen kann, an dem du selbst einen guten Rat gebrauchen kannst.


Glück ist die Haltestation zwischen zu wenig und zu viel.


Süß ist der Honig, aber noch süßer ist ein kleines Kind.


Tadele nicht den Fluss, wenn du ins Wasser Fällst.


Vertrauen ist die Schwester der Verantwortung.

Was die Raupe Ende der Welt nennt, nennt der Rest der Welt Schmetterling.


Was du lässt oder tust, vergiss nie, dass du Beispiel gibst.


Wenn die Hoffnung aufwacht, legt sich die Verzweiflung schlafen.


Willst du über andere siegen, dann besiege dich erst selbst. Willst du andere beurteilen, dann beurteile dich erst selbst. Willst du andere erkennen, dann erkenne dich erst selbst.

Aramäische Sprichworte
Aramäische Flagge
Die Aramäer waren seit der Bronzezeit eine semitische Völkergruppe in Syrien und Nordmesopotamien. Durch Umsiedlungen und Wanderbewegungen in neuassyrischer Zeit wurde die aramäische Sprache zur Verkehrs- und Diplomatensprache im Vorderen Orient, unter den Parthern, Seleukiden und Römern. Sie wurde zur Amtssprache des neu-assyrischen und auch des babylonischen Reiches. Das Aramäische ist mit mehr als dreitausend Jahren nach Chinesisch und Griechisch die ältesten heute noch gesprochene Kultursprache der Welt.
Die aramäischen Sprachen bilden eine Untereinheit der semitischen Sprachen, die einen Zweig des Afroasiatischen darstellen. Aramäisch und Kanaanäisch (dazu gehören z. B. Hebräisch und Phönizisch) sind die Hauptzweige des Nordwestsemitischen. Alle aramäischen Sprachen gehen auf das Altaramäische zurück, das seit Beginn des ersten vorchristlichen Jahrtausends belegt ist. Aus den klassischen aramäischen Sprachen haben sich im Laufe der Jahrhunderte die heutigen neuaramäischen Sprachen entwickelt. Die ursprünglichen Verbreitungsgebiete liegen im Irak, Iran, Israel, dem Libanon, Syrien und der Türkei. Darüber hinaus sprechen auch die kurdischen Juden aramäisch, allerdings wird das Aramäische bei ihnen seit ihrer Einwanderung nach Palästina (Israel) ab dem späten 19. Jahrhundert zunehmend vom Hebräischen verdrängt.
Die aramäische Schrift wurde von den Aramäern um 900 v. Chr. aus der phönizischen Schrift entwickelt und legte den Grundstock für die meisten anderen semitischen Schriften. Sie war im Raum von Kleinasien bis Indien verbreitet. Abkömmlinge der aramäischen Schrift sind arabisch, hebräisch, syrisch und weitere Schriften.
Die Aramäer der Gegenwart sind meist Christen und sehen sich als Nachfahren der antiken Aramäer. Die Aramäer gehören heute verschiedenen syrischen Ostkirchen an (syrische Christen) und leben in Staaten des Nahen Ostens sowie zu großen Teilen in der Diaspora, vor allem in Europa und in den USA.
Zur Zeit Jesu war die aramäische Sprache von Palästina bis zum Perserreich und darüber hinaus verbreitet. Jesus und seine Jünger sprachen eine Form des Aramäischen (jüdisch-palästinisches Aramäisch). Aus diesem Grund gibt es ein aramäisches Christentum von Anfang an, wird aber sehr bald vom Christentum griechischer Sprache überlagert, in der auch das Neue Testament verbreitet wurde. Die aramäischen Christen lebten bis zum 20. Jahrhunderts meist im Irak, in Syrien, im Iran, im Libanon und im Südosten der Türkei. Infolge des syrischen Bürgerkriegs, den massiven Bombenangriffen von Assads Luftwaffe und der Ausbreitung des Islamischen Staates sind sie dazu gezwungen, ihre Heimat als Flüchtlinge zu verlassen.
Die Flagge der Aramäer entstand irgendwann nach der Christianisierung der Aramäer. Die Abbildung in der Mitte stellt das alte Symbol eines Adlers dar. Die Gestaltung der Flagge geht auf Funde in Tell Halef im syrischen Teil des Dschazira-Gebietes (wenige 100 Meter von der türkischen Grenze entfernt) zurück.
Im Altertum wurde die Sonne als ein Symbol für Gott angesehen. Bei Sonnenfinsternis erzeugt die Sonnenkorona einen mehr oder weniger großen und geformten Strahlenkranz um den dunklen Kernschatten. Diese Strahlen wurden als weitere Geistessonne hinter der eigentlichen Sonne gedeutet. Die unregelmäßigen Strahlen symbolisiert der Adler, der in der Mitte eine Sonnenscheibe erhielt. Die Sonne wurde je nach Kultur durch andere Symbole ersetzt. Bei den Parthern durch Zarathustra oder in Ägypten entstand das Horusauge (Auge Gottes, Adlerauge, Geistesauge). Bei den christlich gewordenen Aramäern wurde die Sonne durch die christliche Fackel ersetzt.
Bei der heutigen Flagge wurde im 19. Jahrhundert die in den historischen Funden enthaltene Sonne durch die Flamme am Kopf des Adlers ersetzt. Die gelbe und rote Farbe stammt ebenso aus dem 19. Jahrhundert. Die Bedeutung der Farben ist nicht überliefert.
Quellen:    https://de.wikipedia.org/wiki/Aramäisch ;     www.flaggenlexikon.de/faramae.htm

An der Ladenpforte sind viele Freunde und Genossen, an der Pforte des Elends weder Genossen noch Freunde.


Bellt dich ein Hund an, gehe ins Haus, bellt dich eine Hündin an, mache dich auf und davon.

(Das bedeutet, ein gereizte Frau wird für gefährlicher gehalten als ein wütender Mann.)


Berausche dich nicht, so wirst du nicht sündigen.


Besser ein Kab vom Erdboden als ein Kor vom Dache.

(Gleiche Bedeutung wie in Deutschland das Sprichwort: Besser den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach.)

Besser zwei als drei.

(Die Zeit, in der man kräftig genug ist, auf zwei beinen zu gehen, ist die Beste. Wenn man zum Gehen einen Stock benötigt, ist die beste Zeit vorbei.)

Dass dein Freund gestorben ist, glaube, nicht aber dass er reich geworden ist.

(Das bedeutet, das Unglücke wahrscheinlich öfter geschehen als glückliche Ereignisse.)


Dem Armen folgt die Armut nach.


Der Wein springt auf die Schulter seines Besitzers.

(Das Sprichwort bedeutet, gekauft ist gekauft, es gibt keine Garantie. Falls der Wein oder eine andere Sache schlecht oder Defekt ist, hat der Käufer und aktuelle Besitzer den Schaden.)

Die Hauptsache von allem ist Schweigsamkeit.


Dreistigkeit ist ein Reich ohne Krone.


Eine Myrte heißt Myrte und wird so genannt, steht sie zwischen Farnkraut.


Ein Greis im Haus ist eine Schlinge, eine Greisin ist ein Schatz im Hause.

(Das Sprichwort bedeutet, das ein alter Mann meist immer verdrießlicher wird, eine alte Frau kann dagegen immer noch im Haushalt helfen.)


Ein Traum, der nicht gedeutet wird, gleicht einem nicht gelesenen Brief.


Frechheit nützt auch Gott gegenüber.

Glücklich ist, wer Schmähungen hört, doch schweigt; hundert Übel gehen an ihm vorüber.

Hast du dich ihm vermietet, so klopfe auch seine Wolle aus.

(Das bedeutet, man muss jede auch noch so niedere Arbeit verrichten.)

Hebt sich der Tag, hebt sich der Kranke.

(Bei Sonnenschein sehen alle Dinge gleich viel besser aus. Auch bei vielen Krankheiten hilft Sonnenschein und damit verbundene positive Einstellungen.)

In den Brunnen, aus welchem du getrunken hast, wirf keinen Stein.

(Das Sprichwort bedeutet, jemandem, der einem geholfen hat, soll man keinen Schaden zufügen.)

Kaufst du, erwirbst du; verkaufe und du verlierst.


Schlechte Diener fragen um Rat, nachdem sie die Tat vollbracht haben.


Selbst der Dieb, im Begriff einen Einbruch zu begehen, ruft Gott um Beistand an.

Steigst du auch nur aufs Dach, so nimm dein Mahl mit.

Verkaufe lieber, als dass du zugrunde gehst.


Von den Hausierern gewinnt man Redensarten, von den Lumpen Ungeziefer.


Wahrheit besteht, Lüge besteht nicht.


Wer einen Gehenkten in der Familie hat, dem sage man nicht: Hänge den Fisch auf.


Wer einmal mit dem Ehrenmantel sich bekleidet hat, lege ihn auch immer an.

(Wer sich schon einmal hervorgetan hat, dem traut man es auch weitere Male zu.)

Wer etwas Böses ausführen will, auch dem lässt Gott seinen Willen.


Wer seinen Zorn hervorbrechen lässt, zerstört sein Haus.


Wird der Bauer auch König, so kommt doch der Korb nicht von seinem Halse.


Wird für einen Ochsen das Futter eingerührt, kann man`s auch für mehrere tun.

(Gemachte Anstrengungen und Arbeit kann man auch noch für weitere Zwecke verwenden. Dadurch kann es zu positiven Synergieeffekt kommen, weil für die einzelne Arbeit weniger aufgewendet werden muss.)

Zuerst lerne man, nachher sage man seine Ansicht.


Sprichworte aus Bahrain
Flagge von Bahrain
Bahrain ist ein aus 33 Inseln bestehendes Königreich in einer Bucht im Persischen Golf, östlich von Saudi-Arabien und westlich von Katar. Mit einer Fläche von rund 750 km² inklusive künstlichen Aufspülungen ist es etwas kleiner als das Bundesland Hamburg (755,22 km²) in Deutschland. Bahrain hat mit 1.253.191 Einwohnern (614.830 Ansässige und 638.361 zugewanderte Ausländer, 2013) auch weniger als Hamburg (1.760.433 am 30.11.2014). Der Name al-Bahrain bedeutet im Arabischen „die zwei Meere“.

Schon vor 5000 Jahren war Bahrain besiedelt. Handelswege der Sumerer und Babylonier nach Indien liefen über die Insel, Admiral Androsthenes von Alexander der Großen landete 324 v. Chr. auf seinem Rückweg vom Indus auf Bahrain. Assyrer, Perser, Parther und Araber eroberten die Insel und der Islam wurde die vorherrschende Religion. Ab dem 13. Jh. hatten abermals die Perser, unterbrochen von den Portugiesen, die Herrschaft. 1783 wurde Bahrain unter der arabischen Dynastie Al Chalifa dann selbstständig. Durch Schutzverträge mit der britischen Ostindienkompanie ab 1820 vor persischen und osmanischen Angriffe geriet es in britische Abhängigkeit und wurde 1867 britisches Protektorat und Militärstützpunkt. 1932 begann die BAPCO (Bahrain Petroleum Company) mit der Erdölförderung und brachte den Herrschern des Landes immensen Wohlstand. Am 14. August 1971 erklärte Scheich Isa bin Salman Al Chalifa die Unabhängigkeit, schloss einen Freundschaftsvertrag mit Großbritannien und erklärte sich zum Emir. Am 14.2.2002 verkündete der Emir eine neue Verfassung, die Umwandlung in ein Königreich und die Wiedereinsetzung des seit 1975 nicht mehr einberufenen Parlaments.               Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Bahrain

Alles, was du hast, ist deine Nase, selbst wenn es eine krumme ist.

Die Höhe einer Palme, dennoch das Gehirn einer Ziege.
(Das bedeutet, die scheinbare Größe täuscht manchmal. Mehr schein als sein.)

Die Welt ist im Chaos, und die Frau ist auf der Suche nach einem Partner.


Du kannst keinen Hundeschwanz begradigen.

Eine alte Katze kann nicht erzogen werden.


Fasten den ganzen Tag, und es dann schnell mit einer Zwiebel brechen.
(Das Sprichwort ist auf Bettler gerichtet, die nicht wählerisch sein können. Man hat sonst nichts und muss nehmen, was kommt.)


Nichts kratzt deinen Rücken besser als dein eigener Fingernagel.


Sie beneiden den toten Mann dafür, an einem Freitag zu sterben.


Streck deine Beine nur so weit wie deine Decke.

(Das bedeutet, man sollte nach seinen Verhältnissen leben und nicht mehr ausgeben als man hat.)


Warum das Meer und seine Gefahren erleiden, während der Segen Allahs am Ufer ist.


Was in der Pfanne ist, wird der Löffel ausgraben.

(Das bedeute, mit der Zeit wird sich die Wahrheit offenbaren.)


Wer die Trauben nicht erreicht, der sagt, sie sind sauer.


Wer schüchtern ist, wird keine Kinder bekommen.

Wer Wohlstand will, muss sich nicht beklagen.

(Das bedeutet, man muss hart arbeiten und sich nicht darüber beschweren, wenn man es zu etwas bringen will.)


Wir lehrten sie, wie man bettelt, dann schlugen sie an unsere Türen.


Sprichworte aus Bangladesch

Alte Kühe mögen junges Gras; alte Männer mögen junge Frauen.

Auch eine Hauskatze kann sich in ein Krokodil verwandeln.

Ausdauer ist obligatorisch, aber das Mögen nicht.

Besser noch ohne Bezahlung zu arbeiten als gar nicht.


Das Sieb sagte zur Nadel: „Du hast ein Loch in deinem Schwanz.“


Der Anblick eines Pferdes macht den Reisenden lahm.

Die Augen sind der Spiegel der Seele.

Eine Handvoll Liebe ist besser als ein Ofen voll Brot.

Frauen sind nur die Hälfte ihres Ehemannes.

Freundschaft in der Not verwandelt Wüsten in Oasen.

Halbwahrheit ist gefährlicher als die Lüge.

Wachse nicht zu hoch, damit ein Sturm dich nicht fallen lässt.

Warte auf die Nacht vor dem Sagen, dass der Tag schön gewesen ist.

Wenn die Überschwemmung ausbleibt, wird auch die Ernte ausbleiben.
(Sprichwort aus dem Distrikt Sirajganj)


Wer dich nicht glücklich macht, wenn er ankommt, macht dich glücklich, wenn er geht.


Wer die Gnade der Frauen erhält, ist weder hungrig noch durstig.

Wer einen schlafenden Tiger weckt, braucht schnelle Beine.


Wer Katzen liebt, hat eine schöne Frau.


Wessen Ende der Zunge scharf ist, dessen Flanke seines Kopfes muss hart sein.

Wird der Arme reich, so sieht er die Sterne zur Mittagszeit.


Zieh das Ohr, der Kopf folgt nach.


Sprichworte aus Bhutan
Flagge von Bhutan
Das Königreich Bhutan (Eigenbezeichnung: „Druk Yul“, Land des Donnerdrachens) ist ein Binnenstaat in Südasien und grenzt im Süden an Indien im Norden an Tibet (China) und hat 716.896 Einwohner und mit 38.394 km² ca. die Größe der Schweiz. Zwei Drittel des Königreiches Bhutan sind bewaldet. Über 80 Prozent des Landes liegen über 2000 Meter Höhe im Himalaya. Der höchster Berg des Landes ist der Kula Kangri mit 7554 Meter. Dessen wahrscheinlich 7570 Meter hoher Nachbar Gangkhar Puensum ist der weltweit höchste Berg, der noch nie von einem Menschen bestiegen wurde. Seine Höhe und Landeszugehörigkeit sind (China und Bhutan) umstritten.
Die Hauptstadt Thimphu mit 79.115 Einwohnern (Stand 31.5.2005) liegt im Westen Bhutans am Fluss Wang Chu in 2320 m Höhe. Sie ist neben Melekeok, der Hauptstadt von Palau, die einzige Hauptstadt ohne eine Verkehrsampel. Das Land ist Gründungsmitglied der SAARC (Südasiatische Vereinigung für regionale Kooperation) und Mitglied der UNO, der Bewegung der Blockfreien Staaten, von IMF, Weltbank und FAO.
Shabdrung Ngawang Namgyel, der nach Bhutan flüchten musste, da seine Anerkennung als Wiedergeburt des Pema Karpo (pad-ma dkar-po) von dem Tsang Desi abgelehnt wurde, gelang während seiner Herrschaft ab 1616 die Einigung der bis dahin unabhängigen Fürstentümer des Landes zu einem theokratischen Reich. Der in Tibet geborene religiöse Würdenträger wird als der Gründer des Staates und als Stifter bhutanischer Identität angesehen. Er gliederte alle Regionen des Landes in ein schriftlich verwaltetes Reich und legte damit den Grundstein zur heutigen bhutanischen Gesellschaft. Der Staat erhielt den bis heute gültigen Namen Druk Yul (Land des Donnerdrachen).
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Bhutan

Auf dem Schlachtfeld gibt es keine Unterscheidung zwischen obere und untere Klasse.

Beginne dein weltliches Leben nicht zu spät; beginnen dein religiöses Leben nicht zu früh.


Der Regen fällt dort drüben, aber die Tropfen treffen hier.


Die Art, wie der Pfeil das Ziel trifft, ist wichtiger, als der Weg, wie er geschossen wurde; der Weg, wie du zuhörst, ist wichtiger, als wie du redest.


Die Streifen auf einem Tiger sind auf der Außenseite, die Streifen einer Person sind auf seiner Innenseite.


Du musst zunächst ein wenig herum gehen, bevor du die Entfernung vom Tal zum Berg verstehst.


Eine vertrauenswürdige Person stiehlt ein Herz.


In meinem Heimatland besitze ich hundert Pferde, doch wenn ich gehe, gehe ich zu Fuß.


Lege keine leichte Zunge in einen leichten Mund.


Schmeichelhafte Worte werden nicht aus dem Mund einer liebevollen Person gesprochen.


Spaß und Vergnügen befinden sich unter dem Nabel; Streit und Ärger befinden sich ebenfalls dort.


Wenn der Gedanke gut ist, sind Ort und Weg gut, wenn der Gedanke schlecht ist, sind Ort und Weg sind schlecht.


Wenn du die Wahrheit sagst, sind die Menschen nicht glücklich, wenn du mit einem Stock schlägst, sind die Hunde nicht froh.


Wenn Du eine Kuh besitzt, ist es besser, sie langsam zu melken, als sie zu schlachten oder sofort zu verkaufen.


Wenn es keine finanzielle Beteiligung zwischen Verwandten gibt, ist die Beziehung harmonisch.


Wenn es zu viele Zimmerleute gibt, kann die Tür nicht eingebaut werden.


Wenn Vater und Sohn keine Worte austauschen, werden sie nichts voneinander erfahren.


Wer sich Verdienste erwerben will, sei gut und freundlich zu Hunden.
(
Denn sie haben die beste Chance, als Mensch wiedergeboren zu werden.)

Wo es viel Wasser gibt, regnet es, wo es reichlich Hitze gibt, scheint die Sonne.

Wo immer du Freude suchst, du kannst sie nur bei dir erreichen; wo immer du Trauer suchst, kannst sie nur bei dir selber finden.


Zeige nie alles, was du von anderen weißt, sie könnten klüger werden als du.


Sprichworte aus Brunei
Flagge von Brunei
Das Sultanat Brunei ist ein Staat in Asien auf der Insel Borneo im Südchinesischen Meer und grenzt an Malaysia. Brunei ist der Rest eines in historischer Zeit weit größeren Sultanates, das zwischen dem 16. und dem 19. Jahrhundert in etwa die komplette Nordküste der Insel Borneo einnahm. Seine zwei Landesteile werden durch das malaysische Limbang-Tal getrennt und sind vollständig vom malaysischen Bundesstaat Sarawak umschlossen.

Wahlspruch: „Brunei, Heimat des Friedens“

Angst zu leben, widerwillig zu sterben.


Beschuldige keinen unebenen Boden, wenn du nicht weißt, wie man tanzt.

Denke nicht, dass es keine Krokodile im stillen Wasser gibt.
(Sprichwort auch in Malaysia)

Ein einzelnes Ei, ein Dorf in Aufruhr.

In einem Dschungel ohne Löwen ist der blinde Affe König.

Wenn du den rechten Oberschenkel kneifst, dein linker Oberschenkel wird es fühlen.

Wenn Elefanten zusammenstoßen, stirbt das Maus-Reh*1 dazwischen.

Wenn Herzen in Ungnade fallen, schmeckt Honig wie Essig.

Wie die Eule, die den Mond vermisst, wünscht ein Mann das Unmögliche.

Wo es Gras gibt, gibt es Grashüpfer.

*1 Maus-Rehe,Hirschferkel oder Zwergböckchen gehören zur Familie der Paarhufer (Tragulidae). Sie leben mit wenigen Arten in drei Gattungen in Afrika und Asien. Es sind mit 0,7 bis 8,0 kg Gewicht (in Afrika bis 16.7 kg) die kleinsten Huftiere der Welt und kaum größer als Hasen und stammesgeschichtlich die urtümlichste Gruppe der Wiederkäuer.

Sprichworte aus dem Irak

Das Leben ist wie eine Gurke, bekommst du eine in die Hand, bekommst du zehn in den Hintern.

Der Baum ist an seinen eigenen Würmern erkrankt.

Der Esel müht sich, und die Stute bekommt das Fressen.

Der nasse Mann fürchtet nicht den Regen.

Der Vorrat für morgen gehört zum Morgen.

Die Bereitstellung für morgen gehört zu Morgen.

Du kannst einen Herrn haben, du kannst einen König haben, aber der Mann zum Fürchten ist der Steuereinzieher.

Du verlässt das Hamam*1 nicht genauso, wie du es betreten hast.

Eine Hand baut und die andere zerstört.

Es gibt drei Plagen in der Welt: die Ratte, die Heuschrecke und der Kurde.

Jemand, der nicht weiß, wie man tanzt, sagt, der Boden ist schief.

Vertraue auf Allah, aber halten dein Kamel an der kurzen Leine.

Während einer Prüfung wird eine Person entweder geehrt oder entehrt.

Wenn die Mutter stirbt, stirbt das Haus.

Wenn ein Kamel zu Boden fällt, gibt es viele Messer.

Wer ertrinkt, wird sogar nach einer Schlange greifen.

Wer seinen Weizen selbst nicht handhaben kann, wird ihn kaum essen.

Zwei Drittel eines Jungen ist sein Onkel.

*1 Ein Hammām ist ein Dampfbad im arabischen Kulturraum. Es ist ein wichtiger Bestandteil der islamischen Bade- und Körperkultur und ist auch unter den Namen „Türkisches Bad“ oder „Orientalisches Bad“ bekannt. Neben dem Reinigen und Schwitzen dienen Hammāms auch viel zur Schönheitspflege. Der Hammām ist eine Weiterentwicklung des griechisch-römischen Bades, das die Byzantiner benutzt haben und später die Araber übernommen haben.
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Hammām

Sprichworte aus Jordanien

Aller Sonnenschein macht die Wüste.

Ein Versprechen ist eine Wolke; Erfüllung ist Regen.

Erzähl keinem Freund etwas, was du vor deinem Feind verbergen willst.

Fälle nicht den Baum, der dir Schatten spendet.
(Ähnliche Sprichworte auch in Arabien und Ägypten.)


In der Wüste des Lebens reist der weise Mensch mit Karawanen, während der Narr bevorzugt, allein zu reisen.


Lache, und die Welt lacht mit dir; weine, und du weinst allein.

Manchmal ist der Zufall besser als tausend Versammlungen.

Vertraue Allah, aber binde dein Kamel an.
(Ähnliche Sprichworte auch in Marokko, Tunesien und dem Irak.)

Wenn das Schicksal dir nicht passt, passe dich ans Schicksal an.


Wenn du keine Scham hast, kannst du tun, was immer du willst.

Wenn Wasser zur Verfügung steht, brauchst du nicht mit Sand zu reinigen.

Sprichworte aus Kambodscha

Aktive Hände, volle Bäuche.

Bei einem Fluss, folge seinen Biegungen, betrittst du ein Land, folge seinen Gewohnheiten.


Das Boot segelt vorbei, das Ufer bleibt.


Der Elefant, der im Schlamm steckt, wird den Baum mit sich niederreißen.


Der Tiger ist abhängig vom Wald, der Wald ist abhängig vom Tiger.


Die Leute geben, aber nimm nicht in Eile.


Die unreife Reispflanze steht aufrecht, während der reife Stängel, schwer von Getreide sich beugt.


Du kannst den Himmel nicht als Eigentum beanspruchen, wenn du nur unter ihm sitzt.


Du musst keinen Baum fällen, um an die Frucht zu kommen.


Ein Ehemann soll nicht von hübschen Mädchen vor seiner Frau sprechen.


Erschieße keine Leute, die du hasst; leihe nichts an jene, die du liebst.


Kultiviere ein Herz der Liebe, das keinen Ärger kennt.


Lasse keine besonders attraktiven Frauen hinter dir gehen.


Lasse keinen zornigen Mann Geschirr spülen, lasse keinen hungrigen Mann Reis bewachen.


Mit Wasser macht man Flüsse, mit Reis macht man Armeen.


Nehme keine reichen Leute als Beispiel.


Nimm nicht den geraden Pfad oder den gewundenen Pfad. Nimm den Pfad, den deine Vorfahren genommen haben.


Stehlen kann Gewinn bringen, aber aufhängen kostet weit mehr.


Wenn du bei deiner Frau schüchtern bist, wirst du nie Kinder haben.


Wenn du dumm bist, sei dumm, damit sie sich deiner erbarmen.


Wenn du Durchschnitt bist, sei durchschnittlich, damit Leute dich respektieren.


Wenn du etwas falsch machst, stell sicher, dass du nicht zu viel davon abbekommst.


Wenn du in einem Moment des Ärgers geduldig bist, wirst du dir einhundert Tage Tränen ersparen.


Wenn du vermutest, deine Frau ist schön, lass sie nicht hinter dir gehen.


Wenn du viel weißt, weißt du genug, um dich respektieren zu lassen, wenn du dumm bist, sei dumm genug, um bemitleidet zu werden.


Sprichworte aus Katar
Flagge von Katar
Katar ist ein Emirat auf einer Halbinsel an der Ostküste der arabischen Halbinsel am Persischen Golf. Das Land hat eine Fläche von 11.606 km² und 2.155.446 (2014) Einwohner. Mit ca. 300.000 ist nur jeder siebte Einwohner Katars Inländer. Katar besitzt das höchsten Pro-Kopf-Einkommen der Welt, ein sehr gutes soziales Fürsorgesystem.

Die Flagge von Katar war früher rot wie die Flagge von Bahrain. Rot waren die historischen Fahnen der Moslems in Katar, weiß symbolisiert den Frieden in der Gemeinschaft der Golfstaaten und beide Felder sind durch neun Dreiecke getrennt. In der Sonne wirkte das Rot wie Weinrot. Zu Unterscheidung der Flagge Bahrains wurde diese Abweichung 1949 offiziell angenommen. Die Flagge ist die längste und schmalste aller Nationalflaggen und sie wurde in der heutige Form am 9. Juli 1971 angenommen.

Schon vor Jahrtausenden lebten zeitweise Menschen auf dem Gebiet Katars, wegen der Wüsten und Wassermangel meist nur sporadisch. Um 1760 zogen nomadisierende Beduinenstämme vom Inneren der arabischen Halbinsel in das Gebiet des heutigen Katar. Zu diesen Beduinen gehörte auch die Sippe Al Thani, die das Dorf al-Bid gründete, das heutige Doha und wurde Begründer der heutigen Dynastie. Mitte des 19. Jahrhunderts wurde ein Schutzvertrag zwischen Katar und Großbritannien abgeschlossen, wodurch das Land unter britischen Einfluss geriet. Die Anerkennung der Al Thani führte zu einer endgültigen Trennung von Katar und der Insel Bahrain. In der Folgezeit verhinderte Großbritannien die Eroberung durch die Osmanen und anderen und verstärkten ihren eigenen Einfluss. Der Perlenhandel war lange die wichtigste Einnahmequelle Katars, bevor die Naturperlen durch billigere Zuchtperlen aus Japan ersetzt wurden. 1939 wurde Erdöl entdeckt und verursachte den wachsenden Reichtum Modernisierung in Staat und Wirtschaft. Am 3. September 1971 (Nationalfeiertag) proklamierte Katar seine Unabhängigkeit und lehnte damit, wie Bahrain, einen Anschluss an die Vereinigten Arabischen Emirate ab und die Scheichs von Katar nahmen den Titel eines Emirs an. Im selben Jahr wurde mit dem Nord-Feld das größte Erdgasfeld der Welt entdeckt.           Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Katar

Alle, die auf ihrer Väter Spuren laufen, laufen.
(Das bedeutet, es ist keine Überraschung, wenn Söhne das Gleiche wie die Väter tun.)


Der Gute ist gut, auch wenn er sein Gesicht nicht gewaschen hat und der Schlechte ist schlecht, auch wenn er sich das Gesicht wusch.


Du bist der Sonnenuntergang und ich bin der Sonnenaufgang.

(Das bedeutet, man hat verschiedene Ansichten und verschiedene Meinungen.)


Ein Tag ist für dich und eine andere ist gegen dich.

(Manchmal hat man Glück, manchmal nicht, jeder Tag ist anders.)


Ein Versprechen ist eine Ära (Zeitalter).

(Das bedeutet, ein gegebenes Versprechen gilt für immer.)


Er ist ein Küken und so groß wie seine Mutter, aber er kann nicht fliegen.


Er ist so groß wie eine Palme, aber sein Gehirn ist so klein wie bei einem Lamm.

(Manche Menschen sind scheinbar groß, sind aber dumm.)

Ich bin dein Stock, der dich nicht verlässt.

(Das Sprichwort bedeutet, das der Freund sich auf ihn verlassen kann und ihn nie verlassen wird.)

Fantasie ist der Schlüssel, das Unsichtbare zu sehen.


Nicht jede Schwangerschaft führt zu einem Jungen.


Schlage den Hund und der Gepard lernt.

(Wenn man ein Kind für einen Ungehorsam bestraft sehen das die anderen und lernen daraus.)


Wer an die Tür klopft, bekommt eine Antwort.


Wer den Falken nicht kennt, wird ihn kochen.

(Dieses Sprichwort wird zu Menschen gesagt, die Sachen besitzen, die sie nicht kennen und nicht verwenden können.)

Wer die Trauben nicht erreichen kann, wird sagen, sie sind sauer.


Wer einen Esel reitet besitzt Geduld mit dem Geruch des Esels.

(Das Sprichwort bedeutet, wenn man mit einem unhöflichen Menschen befreundet ist, muss man mit seinen groben Worten geduldig sein.)

Wer mit einer Einladung ausging, wird ohne eine Decke schlafen.


Wer Nachkommen zeugt, stirbt nicht.


Wickel um deinen Finger einem Verband, und alle werden dir eine Medizin verschreiben.


Zwei Kapitäne versenkt das Schiff.

(Das bedeutet, wenn zwei das Sagen haben, misslingt die Sache.)


Sprichworte aus Kirgisien

Beherrsche dein Pferd vorsichtig, oder du wirst Fußgänger werden.

Billiges Hammelfleisch hat kein Fett.

Das Haar des Mädchens (der jungen Frau) ist heilig.


Das Leben ist wohl schön, wenn es menschenwürdig gelebt wird.

Das Pferd ist eines Mannes Flügel.


Das war dieses Haus, auf zum nächsten.


Der Abend ist klüger als der Morgen.


Der Mann ist der Kopf und die Frau der Hals. Der Kopf schaut dahin, wo der Hals sich dreht.


Die Erde ist ein kleiner Platz für Flüchtlinge.


Die Quelle des Reichtums ist mehr Diebstahl und Raub als Fleiß und Sparsamkeit.


Die Ziege mit Nachwuchs ist mehr wert als eine kinderlose Frau.


Eine gute Ehe beginnt mit Tränen.


Eine gute Frau ist Hälfte des Glücks in deinem Leben.


Ein Freund sieht deine Augen an, ein Feind sieht auf deine Füße.


Ein guter Mann spart keine Anstrengung zu helfen, ein schlechter gibt sogar nie seine Hand, wenn du hinfällst.


Ein gutes Pferd kürzt von selbst den Weg ab, ein guter Sohn verlängert das Leben des Vaters.


Ein kluger Mann ist fähig, dir Höflichkeit beizubringen.


Ein Mann wird alt, aber sein Mut nicht.


Ein Vogel vertraut sich selbst, ein Hund vertraut seinem Herrn.


Ein weiser Mann ist nicht derjenige, der am längsten gelebt hat, sondern derjenige, der am meisten gereist ist.


Es ist besser, wie ein Held zu sterben als leben wie ein Feigling.


Etwas zu sagen, ohne nachzudenken, heißt sterben, ohne krank gewesen zu sein.


Im Haus, wo viele Kinder sind, gibt`s Lärm und Unruh viel. Jedoch im Haus ohne Kind ist`s wie im Grab so still.


Lass dein Pferd nicht neben einem Schrittmacher laufen.


Nicht die Schönheit ist schön, sondern die Liebste.


Pferde sind die Flügel des Mannes.


Sind viele Hunde beisammen, so bellen sie sogar den Tiger an.


Solange die Stute kein Fohlen hat, nennt man sie Füllen, solange die Frau kinderlos ist, nennt man sie Schwiegertochter.


Sprichst du mit einem guten Menschen, so öffnet sich deine Seele wie eine Blume im Morgentau.


Tun ist wichtig. Sagen ist wichtig. Nicht tun und nicht sagen ist auch wichtig.


Und wenn du auch eine ganze Woche hungern musst, so bewirte deinen Vater doch mit dem Besten, was du besitzt.


Wenn deine rechte Hand böse ist, halte sie mit deiner linken zurück.


Wer mehr Verstand hat, als er benötigt, wird sehr bald von ihm besessen sein.


Wer Nessel webt, hat keine Nesselkleider.

Wissen baut auf, Unwissenheit zerstört.


Zu Haus oder als Gast, ganz gleich, iss und trink, was man dir reicht.

Sprichwort aus Kuwait
Flagge von Kuwait
Das Emirat Kuwait ist ein Staat in Vorderasien auf der Arabischen Halbinsel. Es liegt zwischen Saudi-Arabien und dem Irak am Persischen Golf. Kuwait hat eine Fläche von 17.818 km² und ca. 3 Mill. Einwohner (2005) von denen 96 % in den Städten leben. Rund 60 % aller Einwohner sind ausländischer Arbeitskräfte und ihrer Angehörigen. Es gibt ein kostenloses Gesundheitssystem, welches eines der besten der Welt ist.
Schon vor 5000 lebten Menschen in dieser Gegend, das Land gehörte zum Perserreich, zum Kalifat der Umayyaden, später der Abbasiden und wurde islamisiert. im 16. Jh. wurde Kuwait Teil des Osmanischen Reiches. 1756 gelangte die bis heute herrschende Familie As-Sabah aus dem Inneren der Arabischen Halbinsel an die Herrschaft. 1899 wurde das Land unter britischen Schutz gestellt und wurde abhängig. 1938 wurde das erste Erdöl gefunden, und von 1946 an entwickelte sich Kuwait zu einem der größten Erdölproduzenten am Persischen Golf. Im Juni 1961 wurde das Land von Großbritannien unabhängig. Mehrfach kam es zu Grenzkonflikten, bei dem irakische Truppen kuwaitisches Territorium besetzten, bis am 2. August 1990 irakische Truppen Kuwait besetzten und vom Irak annektiert wurde. Im fünfwöchigen Zweiten Golfkrieg wurde Kuwait am 27. Februar 1991 wieder befreit. Im November 1994 wurde Kuwaits Unabhängigkeit vom Irak anerkannt.                Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Kuwait

Bewegung hat Glück in sich und viel Glück braucht einen Sprung.

Gebe deinen Brotteig zum Bäcker, auch wenn er die Hälfte davon isst.

Glaube, was du siehst und nicht alles, was du hörst.

Gott verkauft Wissen für Arbeit - Ehre für Gefahr.


Ich beschwerte mich, weil ich keine Schuhe hatte, bis ich einen Mann traf, der keine Füße hatte.


In einem Monat ohne Lohn zähle nicht die Tage.


Jeder Hadschi
*1 geht nach Mekka seinen eigenen Weg.

Sende keinen alten Mann, um einen Esel zu kaufen noch einen jungen Mann, um eine Frau zu werben.


Volle Kornähren beugen sich bescheiden, während die leeren ihre Köpfe stolz erheben.


Wer Dornen pflanzt, darf nicht erwarten, Rosen zu pflücken.

*1 Hadschi ist ein Ehrentitel für jemden, der einen Hadsch, eine Wallfahrt nach Mekka zur zentralen Kultstätte des Islam, der Kaaba, unternommen hat.

Sprichworte aus Laos

Das Glück fliegt von denen weg, die es am meisten wollen.

Die Stimme eines armen Mannes wird nicht sehr weit tragen.

Du erhältst nichts für die Bewässerung eines Stumpfs.


Du kannst einen jungen Zweig biegen, aber es ist schwer, einen alten Baum zu biegen.


Ein Stück Holz wird kein Feuer machen.


Ein Tablett voll Geld hat nicht den Wert von einem Geist voller Wissen.


Höre mit einem Ohr, sei misstrauisch mit dem anderen.


Lebe mit Geiern, und werde ein Geier, leben mit Krähen, und werde eine Krähe.

Lerne mittels Liebe zum Land.

Obwohl er sich hinter einem Elefanten geht, fühlt er sich sehr sicher, er wird wahrscheinlich mit Elefantenmist bespritzt werden.

Weise hasten nicht und Hastende sind selten weise.

Weißt du, lehrst du. Weißt du nicht, lernst du.

Wenn das Wasser steigt, fressen die Fische die Ameisen; wenn das Wasser fällt, fressen die Ameisen die Fische.

Wenn du die Dinge leicht haben willst, wirst du Schwierigkeiten haben; wenn du Probleme magst, wirst du Erfolg haben.

Wenn du ein Diener sein musst, diene den Reichen; wenn du ein Hund sein musst, lass es ein Tempelhund sein.

Wenn du es gehört hast, musst du es sehen, wenn du es gesehen hast, mach ein Urteil mit deinem Herzen.

Wenn du Geld hast, kannst du sprechen; wenn du Holz hast, kannst du dir dein Haus bauen.


Zu viel Bildung macht unglücklich.


Sprichworte von den Malediven


Das Baby, das nicht schreit, wird keine Milch bekommen.

Der volle Wassertopf wird nicht wanken.

Des Räubers Koffer ist fest verschlossen.

Die Schuldigen sind diejenigen, die Angst haben.

Eintausend Tage ein Räuber, ein Tag mit Kraft der Herrscher.

Wenn das Kind schreit die Milch steigen wird.

Sprichwort aus Neuguinea

Eine Rede kann die Erde spalten.

Sprichworte aus Oman
Flagge von Oman
Oman ist ein Staat im Osten der arabischen Halbinsel mit fast vier Millionen Einwohner (2014, 5 % davon sind noch Nomaden.) Davon sind fast 750.000 Ausländer. Mit einer Fläche von 309.500 km² ist Oman eines der am dünnsten besiedelten Länder der Erde. Es ist das einzige Land, in dem die Ibaditen, eine Islamische Glaubensrichtung, die Mehrheit (~75%) stellen. Das Sultanat ist eine absolute Monarchie mit vom Sultan ernannten Minister und die zwei nationalen Parlamente, die nur beratende Funktion haben.
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Oman


Alles Neue ist süss.

Alter Seidenstoff ist besser als neue Wolle.


Baue mit Silber und decke es mit Gold.


Besser der Schatten eines Mannes, als der Schatten einer Mauer.


Das Aussehen ist ein Look, aber die Bedeutung ist schwach.


Das Feuer hinterlässt Asche.

(Die Kinder bedeutender Menschen haben oft unbedeutende Kinder.)

Das leichte Wort erschüttert eine Mauer.

Das schlechteste Reiten ist besser als das Gehen.


Das Wasser ist das Parfüm der Armen.


Den Schlag, den ein anderer empfängt, siehst du an wie eine Ritze in der Mauer.

(Das bedeutet: Fremdes Unglück wird als Kleinigkeit abgetan, es interessiert nicht, Sprichwort in Deutschland: Niemand hinkt von fremdem Schaden.)

Der Hahn schreit schon im Ei.
(Gleiche Bedeutung wie das deutsche Sprichwort: Früh krümmt sich, was ein Häkchen (Haken) werden will.)


Der Strick zerschneidet den Stein.
(Gleiche Bedeutung wie das Deutsche: Steter Tropfen höhlt den Stein.)

Der Zustimmende ist wie der Täter, oder: Der Zuhörende ist wie der Leser.
(Gleiche Bedeutung wie die deutschen Sprichworte: Mitgegangen, mitgefangen oder Hehler sind Stehler.)


Die Entfernung ist ein Glück.
(Wer etwas aus der Entfernung betrachtet, hat einen besseren Überblick.)

Die Frage ist der Schlüssel der Wissenschaften.

Die Gazelle ging, um Hörner zu bekommen [haben] und kam ohne Ohren zurück.

(Das bedeutet, wer zuviel will, bekommt am Ende nichts und verliert auch das noch, was er schon hat.)


Die Haare der Weiber sind lang, ihr Gedächtnis aber ist kurz.

Die Trauer und die Schwäche währen (nur) drei Tage.

(Gleiche Bedeutung wie das Deutsche: Die Zeit heilt alle Wunden.)


Ein Mann ohne List ist wie ein Gewehr ohne Zündschnur.

Entweder verhalte dich ruhig oder schlage zu, dass es schmerzt.

(Das bedeutet, man soll keine halben Sachen tun, entweder ganz oder gar nicht.)

Er hebt ein Korn auf und stösst ein Blechgefäss um.


Er versucht Kohl in ihre Augen zu legen - aber er hat sie stattdessen geblendet.

(Das bedeutet: Jemand versucht zu helfen, macht es damit aber viel schlimmer.)

Er war nicht zufrieden mit der Augenkrankheit, da bekam er die Blindheit.

(In Deutschland: Aus dem Regen in die Traufe kommen.)

Jedes Dorf hat gewisse Nachteile für dich.

Kletter nicht zu Hoch auf deinen Kokosnussbaum, jede Kokosnuss wird grün sein, oder du wirst fallen.

(Das Sprichwort bedeutet, dass es Egal ist, was du hast, egal, welche gesellschaftliche Stellung oder Werte, es wird nie genug sein, denn es gibt immer etwas besseres, immer jemand, der mehr hat. Man sollte zufrieden mit dem sein, was man hat.)

Lass die heutige Hausarbeit nicht für morgen.


Lebe nahe von Wasser und bitte nicht um Nahrung. Wo immer es frisches Wasser gibt, ist sicher genug Nahrung.


Richte Vögel mit Korn ab, aber nicht mit dem Stock.


Seine Kleidung ist frisch und gebügelt. Seine Taschen sind leer.


Sie hat keinen Topf zum Kochen, aber ihr Kleid funkelt vor Kristallen.


Solange der Baum grün ist, fallen die Blätter nicht ab.

(Gleiche Bedeutung wie im Deutschen: Viel Geld, viel Freunde oder Wenn das Fass leer ist, so wischen die Freunde das Maul und gehen.)


Traue dem Stier nicht, selbst wenn sein Kopf im Backofen steckt.


Tue dein Geld in deine Tasche und kaufe dir deine Mutter und deinen Vater.

(Im Deutschen gibt es mehrere Sprichworte mit ähnlicher Bedeutung: Geld regiert die Welt. oder Das liebe Geld kann alles. oder Für Geld kann man den Teufel tanzen sehen.)


Verkaufe nicht deine Wolldecke für einen Teppich, der gerade vorbeikommt.
(Das Sprichwort bedeutet, man soll eine gute und bewährte Sache eintauschen gegen etwas unbekanntes, das zwar größer aussieht aber einen unbekannten oder zweifelhaften wert hat.)

Vogel geht nach oben, Vogel geht nach unten.

Was das Hämmerchen nicht zustande bringt, wird der Hammer zustande bringen.


Was spät ist, ist groß.


Wenn dein Freund Honig ist, leck ihn nicht ganz auf.

(Das Sprichwort bedeutet, man soll jemandes Gastfreundschaft oder Freigibigkeit nicht unnötig ausnutzen.)

Wenn dein Motiv gut ist, wird ein furzender Esel dir nicht schaden.


Wenn der Esel satt ist, schlägt er aus.

Wenn die Sprecher verrückt sind, sollte der Zuhörer weise sein.

(Das bedeutet, der Zuhörer muss vorsichtig sein und erkennen, was und warum der Redner spricht, um sich danach selbst klug zu entscheiden.)

Wer die Trauben nicht erreichen kann, nennt sie sauer.

(Wenn jemand etwas nicht haben oder erreichen kann, wird es oder sie schlecht dargestellt, um deren wert zu mindern. Andere sollen es ebenfalls für unwert halten und nicht die eigene unfähigkeit erkennen.)

Wer eine Gewohnheit hat, wird sie nie verlassen, selbst wenn sein Finger geschnitten wird.

Wie du säest, so wirst du ernten.

Wie oft schöpfte eine Kuh mit dem Fell ihres Kindes Wasser.
(Kalbshäute werden zu Wasserschläuchen veraebeitet.)


Sprichworte aus Pakistan
Flagge von Pakistan
Pakistan ist ein Staat in Südasien zwischen Iran, Afghanistan, China und Indien am Arabischen Meeres, eines Nebenmeeres des Indischen Ozeans. Der Staat Pakistan entstand 1947 aus den mehrheitlich muslimischen Teilen Britisch-Indiens. Bis zur Unabhängigkeit Pakistans war das Land oft nur Durchzugsland für die Eroberer des indischen Subkontinents oder Randgebiet indischer Großreiche gewesen. Der ehemalige Landesteil Ostpakistan wurde 1971 als Bangladesch unabhängig. Das Land hat mit den pakistanisch verwalteten Gebieten Kaschmirs eine Fläche von 880.254 km² und 182,6 Mio. Einwohner (Mitte 2014). Der Name „Pakistan“ bedeutet auf Persisch und Urdu „Land der Reinen“ (pak: rein im Geiste; stan: Land).                          Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Pakistan

Wahlspruch: „Einheit, Disziplin und fester Glaube“

Büffel sind die Geschwister der Büffel.


Deine eigenen Kinder und jemand anderes Frau sehen immer wunderbar aus.


Der ist so gut wie nie geboren, der Lahore nicht kennt.


Die Sense hat eine Seite zum Schneiden und die Welt hat zwei.

Du kannst einem Affen einen Anzug anziehen, aber er ist dennoch ein Affe.


Du wirst sicher eine Frau heiraten, entweder schön oder hässlich. Wenn sie hässlich ist, wird es eine Strafe sein; wenn schön, wirst du sie mit anderen teilen. Deshalb heirate nicht.

Einem Dummen einen Rat zu geben ist, als ob man einem Eichhörnchen Salz gibt.

Einen Juden zu unterrichten, auf dem Markt zu handeln, ist wie die Großmutter zu unterrichten, ihre Eier zu essen.

Ein Mann steht immer allein, aber zwei sind gleichwertig mit elf.

Ein reiches Haus macht seine dummen Bewohner klug.


Ein weiser Lama zählt nie seine Zähne.

Ein widerwilliger Läufer beschuldigt seine Knie.

Erkläre deiner Tochter und unterrichte deine Schwiegertochter.


Finde dich selber schön, und du wirst die Welt voller Schönheit zu finden.


Freundschaft zwischen zwei Menschen beruht auf der Geduld des einen.
(Sprichwort auch in Indien.)

Gierige werden immer vom Lügner betrogen.


Gier ist die größte Hexe.


Gute Häuser werden entdeckt, sogar von ihren Hunden.


Ist der Geist größer oder ein Büffel?


Jemand, der frei ist, zu sündigen, sündigt weniger; die große Kraft schwächt den Samen der Sünde.


Kinder sind Gäste, die nach dem Weg fragen.

Kinder sind nie frei, dennoch haben sie keine bestimmte Arbeit zu tun.

Menschen, die Feuer mit Feuer bekämpfen, enden gewöhnlich mit Asche.


Mutter schlägt, aber erlaubt anderen nicht zu schlagen.

Schau auf eines Mannes Taten, nicht, ob er groß oder klein ist.


Sieh auf niemanden herab, außer wenn du ihnen aufhilfst.

Stolz betrifft den, wer im recht ist. Bescheidenheit betrifft das, was recht ist.

Wenn der Mund isst, sind die Augen schüchtern.


Wenn du erfolgreich sein willst, geh nach Norwegen und sammel Sicherheit.


Wenn du jemand ein Pferd reiten siehst und nicht das Geld hast, eins zu kaufen, nimm keinen Esel für dich selbst.


Wenn du keine sanfte Frau heiratest, wird sie dir keinen sanften Sohn gebären.


Wenn du und ich übereinstimmen, wofür einen Rechtsanwalt suchen?

Wer frei ist zu sündigen, sündigt weniger, die wirkliche Kraft schwächt die Samen der Sünde.

Wer übler Nachrede lauscht, ist nicht besser als der Verleumder selbst.

Wir haben Augen, andere haben Murmeln.


Sprichworte aus Palästina

Bitten nicht den Sänger zu singen, bis er selber wünscht, zu singen.

Das Auge kann nicht über der Augenbraue steigen.

Dein naher Nachbar ist besser als dein fernen Bruder.

Der den Menschen vertraut ist einer, der Wasser in einem Sieb trägt.

Diejenigen, die ein böses Loch graben fallen selbst hinein.

Ein Affe ist ein Reh im Auge seiner Mutter.

Fragen einen Experten, und fragen Sie keinen Philosophen.

Gott liebt die mehr, die etwas von ihm verlangen, als die, die ihm etwas geben wollen.

Nur der Boden weiß, wann eine junge Maus krank ist.

Trinke nicht aus einem Brunnen und werfen einen Stein hinein.

Tue Gutes und werfe es in das Meer.

Was auch immer ein Mann getan hat, kann ein Mann tun.

Wer zwischen die Zwiebel und ihre Schale kommt, kommt mit einem stinkenden Geruch heraus.

Sprichworte von den Philippinen

Bevor du sprichst, denke siebenmal darüber nach.


Die, die etwas tun wollen, finden viele Wege. Die, die etwas nicht tun wollen, finden viele Entschuldigungen.


Die Ehe ist nicht wie heißer Reis, den man ausspucken kann, wenn er einem den Mund verbrennt.


Eine Kerze im Haus wird die Straße erleuchten.


Ein unwichtiger Tag soll nicht gezählt werden.


Ein Vergehen gegen einen Nachbarn ist ein Angriff gegen Gott.


Ein Weiser schaut nicht auf seine Füße, sondern überlegt den nächsten Schritt.

Erzähle eine Lüge, damit die Wahrheit ans Licht kommt.

Erzähl eine Lüge, um die Wahrheit herauszufinden.


Es gibt keine höhere Herkunft als Adam.


Es ist leicht, ein Mensch zu sein. Doch es ist schwierig, menschlich zu sein.


Hebe deine Augen auf, und du wirst die Sterne sehen!


Ist jemand ganz besonders tugendhaft, so lass ihn zum Einsiedler werden.


Lange Leiden machen Heilige.


Leichter ist es, das Meer bis zum Grund auszuleeren, als einen wahren und aufrichtigen Freund zu finden.


Leicht ist es, geboren zu werden, aber hart, ein Mensch zu werden.


Mach dich zum Freunde meines Freundes.


Nicht deine Geschenke zählen, sondern deine Freundschaft.

Schönheit vergeht, ein guter Charakter bleibt bestehen.

Schreibe ab und zu, lies ab und zu.


Seit uns die Götter lieben, dürfen wir Narren sein.


Sünden sind die Krankheiten der Seele.


Unruhe ist der stete Begleiter der Eifersucht.


Verwöhne ein Kind, und du wirst seiner Mutter Kummer machen.


Wenn du nichts Gutes über einen anderen zu sagen weißt, sage überhaupt nichts.

Wie hoch du auch fliegst, immer wirst du zur Erde fallen.

Sprichworte aus Sri Lanka
(bis 1972 Ceylon)
Flagge von Sri Lanka
Sri Lanka ist ein Inselstaat im Indischen Ozean, 54,8 Kilometer (kleinste Entfernung) östlich der Südspitze des Indischen Subkontinents. Von den 20,6 Millionen Einwohner machen die Singhalesen den größten Teil der Bevölkerung aus. Die Tamilen stellen die größte Minderheit. Andere ethnische Minderheiten sind die Moors, Malaien, Burgher und die sri-lankischen Ureinwohner, die Veddas. Heute ist das Land eine multireligiöse und multiethnische Nation, in der, neben dem Buddhismus und dem Hinduismus, das Christentum und der Islam bedeutende Religionen sind.
Sri Lanka wurde über zwei Jahrtausende von verschiedenen lokalen Königreichen regiert, bis im 16. Jahrhundert große Teile der Insel von den Portugiesen und danach von den Niederländern kolonisiert wurden. 1815 wurde das ganze Land Teil des Britischen Empires. 1948 konnte sich Sri Lanka nach friedlichen Verhandlungen von den Briten befreien und wurde unabhängig. Von 1983 bis 2009 herrschte jedoch Bürgerkrieg zwischen Tamilen und Singhalesen.
Im Altertum hatte die Insel verschiedene Namen. Die Portugiesen nannten die Insel Ceilão, Holländer und Briten Ceylon. 1972 wurde der Staat in Sri Lanka umbenannt („Demokratische Sozialistische Republik Sri Lanka“), das ist Sanskrit für „ehrenwerte Insel“.                                     Quelle:  http://de.wikipedia.org/wiki/Sri_Lanka

Denn wer die Zeit hat, dem ist sogar der Dschungel ein Paradies.

Der Besitzer von fünf Münzen gibt sich den Anschein von doppelt so viel.

Der Hase, der entkommen ist, hat acht Beine gehabt.


Der Stich von einer goldenen Waffe schmerzt ebenso wie der von jeder anderen.


Der Vogel, der im Regen von Ast zu Ast fliegt, wird am Ende immer durchnässt.


Der wahrheitsliebende Mann hat nicht einmal Platz in einer Schenke.


Die Bestrafung eines Feindes ist sein Neid
.

Die Mängel der Dienerin sieht man durch sieben Decken, die der Herrin sind unter einer verborgen.


Die Zunge ist in Sicherheit, selbst inmitten von dreißig Zähnen.


Du würdest besser tun, jemandes Opfer zu sein, lieber als jemandes Gewissheit.


Ein guter Mann könnte eine schlechte (böse) Frau haben und eine schlechte (böse) Frau könnte einen guten Mann haben.


Ein Herr, der Arbeit verschafft, ist der Freund, der Glück bringt.


Es gibt einen Fluch, der nicht die Folge der Sünde ist.


Es ist der Regen, der die Flüsse füllt, nicht der Tau.


Für einige Zeit ist sogar der Dschungel ein Paradies.


Glaube an die Medizin macht sie wirksam.


Glaube nicht alles, was du hörst, und sage nicht alles, was du glaubst.


Im Moment des Zusammenkommens beginnt die Trennung.

(Sprichwort auch in Japan)


Iss Kokosnüsse, solange du deine Zähne hast.


Kann reiben gegen einen Stein die Holzkohle jemals weiß machen?


Kein Affe, der nicht boshaft ist, keine Frau, die nicht schwatzt, kein Silberschmied, der nicht stiehlt.


Mache dich selbst zum edlen Mann, bevor andere raten.


Mitleid und Erbarmen verderben das Geschäft.


Niemals gab es eine gerade Palme oder eine gerade Frau.


Nur den Menschen macht das Reifwerden unschön.


Nur die Sohlen seiner Füße werden wissen, wo jemand sterben soll.


Obwohl der Hund keine Arbeit hat, läuft er niemals langsam.


Ohne Übung kann man sich nicht einmal die Zähne putzen.


Reden ist zerstreute Kraft, Schweigen ist gesammelte Kraft.


Selbst ein fünfzigzüngiger Mann kann sich mit einer einzüngigen Frau beim Schmähen nicht messen.


Selbst Kopfschmerzen sind gut, wenn man sie umsonst bekommt.


Über die eigene Mutter und über den Himmel sagt man nie etwas Gutes.


Was immer du tust, tu es mit einem Lächeln.


Weisheit kann auf Reisen gefunden werden.


Wenn der Erfolg eines Tages kommt, dann kommt er auch gleich von allen vier Himmelsrichtungen.


Wenn der Teufel dein Pate ist, wirst du in der Hölle willkommen sein.


Wenn die Kuh Milch als gesundes Nahrungsmittel gibt, warum fragen, ob sie schwarz oder weiß ist?


Wenn die Schaukel vorwärts geht, wird sie auch zurückgehen.


Wenn du die Tat nicht machen kannst, blockiere andere nicht beim Versuch.


Wenn du nicht König werden kannst, widme dich der Heilkunst.


Wenn du ohne Hilfe einer Leiter zum Galgen gehen willst, so kannst du mit Hilfe einer Frau gehen.


Wer sich selbst studiert hat, ist sein eigener Herr.


Willst du dich von unsicheren Freunden befreien, so rede nur nebenher von deinen augenblicklichen Nöten.

Sprichworte aus Syrien

Alle Wege führen zur Mühle.

Das Hemd eines Mannes ändert die Farbe seiner Haut nicht.

Das Land wird kultiviert vom eigenen Ochsen.


Das Unkraut des eigenen Landes ist besser als der Weizen vom fremden.


Dattel und Dattel ergibt Datteln.


Der Stoff der Schande wärmt nicht und wenn, tut er es nur kurz.

Die Geburt ist der Bote des Todes.


Die Maus fiel von der Decke und die Katze schrie „Allah!“.

Die Menge der Nahrung, die von einem Gast gegessen wurde, spiegelt die Freundschaft wider, die er für seinen Gastgeber empfindet.

Ein Bewohner von Aleppo kann sogar eine getrocknete Eselhaut verkaufen.

Eine Jungfrau, die allein um Mitternacht reist, ist möglicherweise sicher, und ein Geldbeutel Gold auf einer Straße am Mittag fallen gelassen wird nie gestohlen.

Eine unwissende Person ist sein eigener Feind.

Ein kleiner Funke kann ein großes Feuer entfachen.

Ein kleines Haus hat genug Raum für tausend Freunde.

Ein schmaler Platz kann tausend Freunde enthalten.

Es ist besser, mit dem Teufel umzugehen, den wir kennen, als dem Teufel, den wir nicht kennen.

Es ist eine einfache Sache, jemanden zu finden, um einen Hund zu schlagen.

Geburt ist der Bote des Todes.


Geduld ist der Schlüssel zur Freude.


Heirate das Mädchen einer guten Familie, obwohl sie auf einer Matte sitzt, ist sie sehr arm.

In Syrien gehört die Macht dem General, der früh aufwacht.

Küss jeden Arm, den du nicht brechen kannst, und beten zu Gott, ihn zu brechen.

Mädchen frohlockt nicht in deinem Hochzeitskleid; sehe, wie viel Schwierigkeiten dahinter lauern.

Niemand weint um verlorenes Geld, außer dem, der das Geld verdient hat, niemand weint um das verlorene Kind, aber seine Mutter.

Schau der Kuh ins Gesicht, bevor du sie melkst.

Schreiben ist die Mutter der Beredsamkeit und der Vater der Künstler.

Sei kein Wasser, nimm die Farbtöne von allen Farben.

Sogar im Paradies ist kein Spaß ohne Menschen.


Toter Stein hat keine Gefährten.


Wenn der alte Löwe stirbt, haben auch Hunde Mut und reißen die Haare aus seinem Schnurrbart.

Wenn ein Mann droht, dich zu töten, schlag ihn in den Kopf.

Wer seine Hand im Wasser hat, ist nicht wie der, der seine Hand im Feuer hat.

Wer seine Wege ändert, verliert sein Glück.

Wer sich zu fest bindet, löst sich bald.

Zeige mir deine Freunde und ich sage dir, wer du bist.

Sprichworte aus Tadschikistan

Die Arbeit einer Frau ist mehr wert als die Rede von hundert Männern.

Die Sonne kann nicht mit einem Rock bedeckt werden.

Die Steine von meinem Fluss sind so weich wie ein Kissen.


Eine Sprache zu kennen bedeutet, die Welt zu kennen.

Ein gutes Essen ist Balsam für die Seele.

Ein schönes Gesicht ist der Schlüssel zu verschlossenen Türen.


Wenn die Arbeit eines Vaters erledigt ist, ist das Ergebnis ein gut ausgebildeter (erzogener) Sohn.


Wenn du beim Mond sitzt, wirst du der Mond.


Wenn du deine Schande versteckst, wird dein Gesicht das Gebrechen zeigen.


Zuerst denken, dann reden.

Sprichworte der Tamilen
Die Tamilen sind ein dravidisches Volk vom indischen Subkontinent mit einer über Zweitausend Jahren zurückreichenden Geschichte. Die meisten der weltweit ca. 70 Millionen Tamilen leben im südindischen Bundesstaat Tamil Nadu und im Norden Sri Lankas. Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Tamil

Abstinenz ist die beste Medizin.

Ein Streit in einem Nachbarhause ist erquicklich.


Freundliche Worte erobern.


Kein Tempel ist schöner als die eigene Mutter.


Öffentliche Aufregung führt zu Gerechtigkeit.


Sprichworte aus Turkmenistan

Barfuß auf den Dornen gehen wird dich verletzen.

Breite deinen Teppich aus und ich werde in deinem Herzen lesen.

Das letzte Kamel wird das Erste.

Das Pferd ist für den Menschen wie die Flügel für den Vogel.

Der Fisch verfault vom Kopf.
(dts.: Der Fisch fängt am Kopf an zu stinken.)


Der Schweif macht die Schönheit des Pferdes, das Kopfhaar die der Frau.

Die Schlange hasst Minze aber die Minze wächst am Eingang ihres Heims.

Ein Mensch am anderen Ort hat andere Gewohnheiten.

Gras wächst aus den eigenen Wurzeln.

Hast du Verstand, so folge ihm, hast du keinen, so folge dem Sprichwort.


Nicht die Erde spendet Leben, sondern das Wasser.

Nur das Sagen, „Honig! Honig!“ macht deinen Mund nicht süß.

Strecke deine Beine nur zur Länge deiner Decke aus.


Studieren ist so schwierig wie das Graben eines Grabes mit einer Nadel.


Was auch immer du in deinen Topf legst, kommt auf deinen Löffel.


Wenn du in einem Schiff sitzt, streite dich nicht mit dem Eigentümer des Schiffes.


Wenn du nicht auf eine Schlange trittst, wird sie dich nicht beißen.


Wenn ein Baum nicht von innen durch Insekten verzehrt wird, kann er tausend Jahre leben.


Wer die Zeit mit lahmen Leuten verbringt, lernt wie sie zu hinken.

Sprichworte aus Usbekistan

Das Blut des Bauern ist Wasser, die Erde ist seine Seele.


Dem allzu wählerischen Bräutigam gebührt eine kahlköpfige Braut.


Der wissende Sohn ist älter als der unwissende Vater.


Ein reines Herz hat keine dunklen Stellen.


Lerne nicht, um zu zerstören, sondern lerne, um aufzubauen.


Nicht in jeder Wolke steckt ein Blitz, und steckt er drin, so schlägt er vielleicht nicht ein, und schlägt er ein, so vielleicht nicht bei uns, und wenn bei uns, so sengt er uns vielleicht nur, tötet aber niemand.


Nur ein Narr mischt sich in die Angelegenheiten von Eheleuten ein.


Wenn du in ein fremdes Land reist, dann bleibe dort nicht im Haus eines Reichen.


Wer von seiner Geliebten verlassen wird, weint sieben Jahre lang, aber der von seiner Heimat Getrennte sein ganzes Leben lang.


Wo das Wasser endet, endet die Erde.

Sprichwort aus den Vereinigten Arabischen Emiraten
Flagge der Vereinigten Arabischen Emirate
Die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) sind eine Föderation von sieben Emiraten im Südosten der Arabischen Halbinsel in Südwestasien an der Küste des Persischen Golfes. Es besteht aus den Emiraten Abu Dhabi, Adschman, Dubai, Fudschaira, Ra’s al-Chaima, Schardscha und Umm al-Qaiwain. Sie haben zusammen eine Fläche von 83.600 km² und 5,474 Mio. Einwohner (2013). Seit dem 2. Dezember 1971 sind die Emirate unabhängig von Großbritannien. Vorher waren sie wegen der Protektoratsverträge aus dem 19. Jahrhundert die „Vertragsküste“ oder „Vertragsstaaten“. Die VAE besitzen die siebtgrößten Ölvorkommen der Welt, sind eine der am weitesten entwickelten Volkswirtschaften des Nahen Ostens und eines der reichsten Länder der Welt.            Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Vereinigte_Arabische_Emirate

Bei einem Stamm sind die Männer die Wolle, aber die Frauen sind es, die daraus den Stoff weben.
(Sprichwort aus Abu Dhabi)

Das Flüstern eines hübschen Mädchens kann weiter gehört werden als das Brüllen eines Löwen.

Der Esel ging auf die Suche nach Hörnern und verlor seinen Ohren.


Der Tod ist ein schwarzes Kamel, das an jeder Tür liegt. Früher oder später musst du das Kamel reiten.


Lebt wie Brüder zusammen und macht Geschäfte wie Fremde.


Schreibe die schlechten Dinge, die dir getan wurden in den Sand, aber schreibe die guten Dinge, die dir geschehen sind auf ein Stück Marmor.


Sei des Idioten bewusst, der einem alten Kleid gleicht. Jedes Mal, wenn du es flickst, wird der Wind es wieder zerreißen.


Suche Rat von dem, der dich weinen macht, und nicht von dem, der dich zum Lachen bringt.


Tu den Leuten Gutes und du versklavst ihre Herzen.


Vermeide die Gesellschaft von einem Lügner, und wenn du sie nicht zu vermeiden kannst, glaube ihm nicht.


Wenn du jedes Mal anhältst, wenn ein Hund bellt, wird dein Weg niemals enden.


Wer keine Autorität hat, hat keine Meinung.


Wörter der Weisheit kommen aus einfacher Leute Munde.


Wünschen macht einen armen Mann nicht reich.


Zeit ist wie ein Schwert. Wenn du sie nicht schneidest, wird sie dich schneiden.