Logo Sprichworte der Welt
____________

Wetterkarte

Diese Internetseite wird mehrmals wöchentlich aktualisiert und ergänzt. Diese Internetseite erhebt auch keinen Anspruch auf Vollständigkeit und alle Angaben sind ohne Gewähr.
Alle enthaltenen Informationen sind bestmöglich und so genau wie möglich wiedergegeben. Falls trotzdem Angaben ungenau sind oder nicht den Tatsachen entsprechen, bitte ich um eine Benachrichtigung.

____________



Indonesische Sprichworte
Flagge von Indonesien
Wappen von Indonesien
Flagge von Indonesien
Wappen von Indonesien
Die Flagge Indonesiens wurde am 17. August 1945 offiziell eingeführt. Ihr indonesischer Name lautet „Merah Putih“, was soviel wie „Rot-Weiß“ bedeutet. Die Farben gehen auf eine Fahne des Prinzen Jayakatong (1293), den Gründer des Königreichs Majapahit zurück. In der Kolonialzeit wurde im damaligen Niederländisch-Indien die Flagge der Niederlande verwendet. Einer nicht belegten Legende nach wollte man mit dem Entfernen des blauen Streifens aus der Flagge der Niederlande symbolisch das aristokratische Blaue Blut vom roten Blut des Volkes und der weißen Reinheit trennen.

Das Wappen Indonesiens wurde am 11. Februar 1950 eingeführt. Der goldene Garuda-Adler*2 trägt das Wappen Indonesiens mit einer goldenen Kette um den Hals. Seine 17 Flug- und 8 Schwanzfedern stehen für den 17. August 1945. Das Wappen stellt die Pancasila, die 5 Grundsätze des Staates, dar:
  • Der goldene Stern auf dem schwarzen Schild in der Mitte steht für den Glaube an einen Gott.
  • Der Büffelkopf auf rotem Feld symbolisiert die Demokratie.
  • Der Banyam-Baum im silbernen Feld symbolisiert die nationale Einheit.
  • Im silbernen unteren Feld stehen Reis und Baumwolle für soziale Gerechtigkeit und die Gleichheit von Mann und Frau.
  • Die goldene Kette im unteren roten Feld besteht aus runden und eckigen Gliedern und ist das Symbol für die Humanität in der Gesellschaft.
Im silbernen Band steht die Devise „BHINNEKA TUNGGAL IKA“, was „Einigkeit in der Vielfalt“ bedeutet.

Indonesien ist mit 1.904.569 km² der größte Inselstaat der Erde und mit ca. 240 Millionen Einwohnern (2010) das viertbevölkerungsreichste Land. Mit ca. 200 Millionen Muslimen ist Indonesien das Land mit der größten muslimischen Bevölkerung der Welt. Der Islam ist keine Staatsreligion, es besteht, theoretisch, Religionsfreiheit. Laut Gesetz müssen sich alle Einwohner zu einer der fünf anerkannten Weltreligionen bekennen. Sie können demnach nur dem Islam, Christentum (katholisch und evangelisch), Buddhismus, Konfuzianismus oder Hinduismus angehören. Indonesien besteht aus 17.508 Inseln (6.044 bewohnt) zum größten Teil in Asien, nur das Teil auf Neuguinea gehört zum australischen Kontinent. Der Name Indonesien kommt aus dem Griechischen und setzt sich aus Indo- für Indien und nesos für Insel zusammen. Der Name steht in einer Reihe mit Polynesien, Mikronesien und Melanesien.

Am 17. August 1945 erklärte sich Indonesien für unabhängig. Nach einem Krieg mit den Niederlanden, deren Kolonie Indonesien vorher war, erkannten auch diese den neuen Staat am 27. Dezember 1949 an.

Wahlspruch von Indonesien: Einheit in der Vielfalt
   Quelle:    https://de.wikipedia.org/wiki/Indonesien

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Als ob man eine Durianfrucht*1 fallend bekommen hätte.
(Man hat etwas Unerwartetes oder etwas Gutes bekommt)

Älter, aber anstatt immer weiser, wird man unartiger (frecher).

An den Früchten erkennt man den Baum.
(Das bedeutet, die Eltern sind wie die Kinder, oder umgekehrt. Deutsches Sprichwort mit ähnlicher Bedeutung: Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.)

Andere Felder, andere Grashüpfer; andere Meere, andere Fische.
(Gleiche Bedeutung wie das deutsche Sprichwort: Andere Länder, andere Sitten.)

Andere Kultur bedeutet anderer Brauch.

Anderer Hintergrund bedeutet anderes denken.

Auch kleine Wellen sollte man nicht ignorieren.
(Auch kleine Wellen können ein Boot zum kentern bringen. Kleine Ursachen können große Auswirkungen haben.)

Aus dem Maul des Krokodils entkommen, in das Maul des Tigers.
(Gleiche Bedeutung wie einige deutsche Sprichwörter: Aus dem Regen in die Traufe kommen., Aus dem Busche in den Wald kommen., Der Rute entweichen und unter die Prügel schleichen. oder andere.)

Besser ein Vogel in der Hand als zehn Vögel in den Bäumen.
(Das bedeutet, man sollte mit dem wenigen, das man hat und dem man auskommt zufrieden sein und sich nicht mehr oder Besseres wünschen, was aber unerreichbar ist. Vergleichbare Sprichwörter in vielen Ländern, z. B. in Deutschland: Besser den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach.)

Besser etwas als gar nichts.

(Vergleichbares deutsches Sprichwort: Etwas ist besser als nichts.)

Bevor du deine Stimme hören lässt, lecke zuerst deine Lippen.

Bleibe nicht auf dem Tau, bis die Sonne am höchsten steht.

Das Alter ist das Abendrot des Himmels.

Das kluge Eichhörnchen springt noch so gut, schließlich fällt es auch.
(Egal wie gut man etwas macht, irgendwann macht auch der Beste Fehler. Deutsches Sprichwort mit ähnlicher Bedeutung: Der Krug geht so lange zum Brunnen, bis er bricht.)

Das Lachen von jemandem, der sich nach seinem Geliebten sehnt, ist wie das von jemandem, der immer weint.

Das Meer wird zum Ufer, das Ufer wird zum Meer.

Das Nashorn frisst seine Kinder.
(Das bedeutet, der Mann bringt sich und seine Familie in Verruf, er schadet durch sein Tun seiner ganzen Familie.)

Dein Mund ist dein Tiger.

Den kleinen Fisch sollst du nicht teilen; gib ihn ganz!

Der Feind unter meiner Decke.

Vorsicht, die feindlichen Lügen liegen unter deiner Decke.
(Das bedeutet, ein vorgeblicher Freund ist tatsächlich der Feind oder Spion für einen.)

Der feste Baum fürchtet nicht den Sturm.


Der Kopf ist verborgen, aber der Rücken ist frei.
(Alles kommt irgendwann heraus, man kann nichts auf Dauer verheimlichen. Vergleichbare Sprichwörter in Deutschland: Es ist nichts so fein gesponnen, alles kommt ans Licht der Sonnen. und Unbedacht hat manches schon ans Licht gebracht.)

Der Kopf kann heiß sein, aber das Herz muss kühl bleiben.

Der Körper kann jemandem gehören, das Herz nicht.

Der Moskito stirbt, der Juckreiz bleibt.

Der Regen ist wie Gold in einem fremden Land und wie Stein im eigenen.

Der Reis ist Brei geworden.
(Man kann nicht zurücknehmen, was man getan oder gesagt hat.)

Der Schatten sollte die gleiche Länge wie der Körper haben.

Der Stock ist zum Chinesen geschoben.
(Das bedeutet, etwas Geschehenes kann nicht mehr rückgängig gemacht werden. Nach der Unabhängigkeit Indonesiens 1949 wurden viele der fast 8 Mill. Chinesen aus dem Land vertrieben. Die einheimischen Indonesier sollten die Kontrolle über alles erhalten. Allgemein wurden Chinesen beschuldigt, Kommunisten zu sein und deswegen diskriminiert. Was ein Chinese hat oder nach China gegangen ist, ist nach Ansicht vieler Indonesier verloren.)

Der Tod ist die Braut des Lebens.

Der Wille des Herzens ist, den Berg zu umarmen, aber der Arm ist nicht lang genug.

Die Liebe einer Mutter ist unendlich.

Die Liebe von einem Kind ist so lang wie ein Stock, die Liebe einer Mutter, so lang wie eine Straße.

Du bist dumm wie ein Wasserbüffel.

Egal wie erfolgreich jemand ist, er wird auch ein paar schlechte Dinge erleben.

Egal wie gestresst oder wütend wir sind, wir müssen ein Problem mit Vernunft (Gründen) lösen.

Egal wie klug (intelligent) jemand ist, irgendwann wird er einen Fehler machen.

Egal wie scharf ein Messer ist, eine Zunge ist noch schärfer.

Eine Ameise auf der anderen Seite der Insel ist sichtbar, aber ein Elefant im Augenlid nicht.

Eine Frau, die einen Ehemann sucht, ist wie Gras, das auf ein Pferd wartet.

Eine Lüge tausendmal gesprochen ist die Wahrheit.
(Eine Behauptung, die sich heute scheinbar besonders im Internet bestätigt. Bei sozialen Medien wird etwas veröffentlicht und sogenannte „Freunde“ geben es weiter. Teilweise kommen Botnetze und Fake Accounts hinzu, die alles massenweise verbreiten. Bevor ein Tag vergangen ist, werden die Meldungen für Wahrheit gehalten, von keinem überprüft, nur wegen der massenhaften Wiederholungen. Andere Meinungen, Tatsachen oder gegenteilige Beweise werden ignoriert, überhört und als belanglos abgetan.)

Eine Ratte hat einen doppelten Magen.

Eine schöne Frau ist wie frischgeschmiedetes Gold.

Eine Wunde am Fuß kann geheilt werden, für eine Wunde im Herzen gibt es keine Medizin.

Ein hässliches Gesicht zerbricht den Spiegel.
(Das bedeutet, die eigenen Fehler werden auf andere abgewälzt, um selbst makellos dazustehen.)

Ein kluger Mann ist gewöhnlich bescheiden.

Ein langer Streit wird durch Liebe vergessen, oder manchmal ist eine lange Zeit der Güte durch eine Schlechtigkeit vergessen worden.

Ein leeres Fass macht nur ein schrilles Geräusch.
(Redet man viel, hat man nichts im Kopf.)

Einmal bei der Prüfung betrogen, lebenslanger Unglauben (Misstrauen).
(Ähnliches deutsches Sprichwort: Wer dich einmal betrogen hat, dem traue dein Lebtag nicht wieder.)

Ein Mann findet, was er nimmt zu klein; es wird nur groß sein, wenn er es verliert.

Ein Schlag mit dem Paddel und zwei drei Inseln sind passiert.
(Das bedeutet, mit einer Aktion mehrere Aufgaben auf einmal erledigen. Vergleichbares deutsches Sprichwort: Das sind zwei Fliegen mit einem Schlage.)

Ein Tropfen Indigo*3 verdirbt den Topf Milch.
(Das bedeutet, schon ein kleiner Fehler kann eine große Sache oder eine Beziehung beschädigen oder ganz unbrauchbar machen.)

Erwarte etwas Größeres, und wir lassen gehen, was wir schon haben.

Es gibt immer jemanden, der dich liebt, und jemand, der dich hasst.

Es gibt nicht viele, die ihre Fehler mit einem Gong bekannt geben würden.

Es gibt versteckte Absichten hinter einer Handlung.

Fleiß ist der Anfang der Brillanz.

Fleiß ist die Basis von Klugheit, Sparsamkeit für Reichtum.
(Ähnliche Bedeutung bei den deutschen Sprichwörtern: Fleiß ist des Glückes Vater; Eine fleißige Hausfrau ist die beste Sparbüchse; Der Honig des Reichtums kommt aus dem Bienenstock des Fleißes.)

Gibt es Zeit zum Leben, gibt es Glück.
(Das bedeutet, solange man lebt, kann man auch auf Glück hoffen. Vergleichbares deutsches Sprichwort: Man hofft, solange man lebt.)

Gold- und Silberschulden lassen sich abtragen im Leben, Liebesschulden nimmt man mit ins Grab.

Große Kaulquappen in Pfützen, große Krokodile im Ozean.

Hat der Mann Geld, wird er geliebt, hat er kein Geld, sollte er wegfliegen.
(Auch anderswo hat man mit Geld viele angebliche Freunde, die plötzlich weg sind, wenn es für sie nichts mehr zu hohlen gibt und keine Vorteile mehr durch die Freundschaft zu erwarten sind.)

Ihr mögt weit von meinen Augen entfernt sein, aber ihr seid nah in meinem Herzen.
(Man ist weit voneinander entfernt, aber die Erinnerung an den anderen behält man für immer im Herzen.)

In einer aussichtslosen Situation haben alle möglichen vorhandenen Lösungen schreckliche Konsequenzen.

In einer sehr kritischen Situation wird das Ei bald umkippen und fallen.

Jede Handlung hat ihre Folgen.

Jeder ist abhängig vom anderen für das gegenseitige Überleben.

Je seichter der Bach, desto mehr plappert er.

Kaltes Wasser löscht auch das Feuer.
(Ähnliche Bedeutung wie die deutschen Sprichwörter: Gute Antwort bricht den Zorn. oder Sanfte Rede stillt den Zorn.)

Keine Erfahrung ist engstirnig.

Keine Schmerzen, keinen Spaß.
Keine Schmerzen kein Gewinn.

Lebe ein gutes und nützliches Leben.

Leere Fässer haben einen lauten Klang.
(Ähnliches deutsches Sprichwort: Ein leerer Topf am meisten klappert, ein leerer Kopf am meisten plappert.)

Man wird wie eine Nuss, die ihre Haut vergisst.
(Man vergisst, wer man einmal war.)

Nichts ist schwierig, wenn du es gewohnt bist.
Nichts ist schwierig, wenn man sich daran gewöhnt.

Nur Menschen, die die Härte des Lebens erfahren, lernen sich beugen, ohne ihren Stolz zu verlieren.

Plätschernde Wasser sind nicht tief.
(Menschen, die viel reden, reden oft Unsinn und sind nicht immer klug.)

Ruhiges Wasser bedeutet nicht, dass es keine Krokodile gibt.

Schöner Tag, ein Geschenk für den Reisenden.

Schon gefallen fällt die Leiter auf ihn.
(Deutsches Sprichwort mit gleicher Bedeutung: Ein Unglück kommt selten allein.)

Schweres schultern wir zusammen, Licht tragen wir zusammen in Händen.

Sei ein Käfer, der im Blumengarten lebt, nicht eine Fliege, die im Müllhaufen lebt.

Sie waschen sich mit der nassen Kleidung am Körper.
(Man verspricht, sich zu ändern und zu bessern, er bleibt aber so schlecht wie vorher. Deutsches Sprichwort mit ähnlicher Bedeutung: Der Fuchs ändert den Balg und bleibt ein Schalk; der Wolf ändert das Haar und bleibt, wie er war.)

Sobald der Reis Pudding ist, ist es zu spät, um den Reis zurückzufordern.

Sogar Dinge, die weit voneinander entfernt sind, können sich treffen.

Spielen mit Wasser macht nass, spielen mit dem Feuer verbrennt.

Stein geworfen, Hände versteckt.
(Man will die Verantwortung für seine Tat nicht übernehmen.)

Stilles Wasser fließt tief.
(Ähnliches Sprichwort auch in Deutschland.)

Tadeln aus falschem Grund. Suche nach einem Sündenbock.

Tränen sind wie Perlen. Man weiß nie genau, ob sie echt sind.

Tropfendes Wasser kann Stein durchdringen.
(aus Bali)

Unterschätze nie eine ruhige Person, denn sie hat Qualitäten, über die seine ruhige Natur hinwegtäuschen kann.

Vermische nicht mehreres zusammen.

Viel Donner, wenig Regen.
(aus Bali)

Was gepflanzt wurde, das wird wachsen.
(Deutsche Sprichwörter mit ähnlicher Bedeutung: Wer Nutzen sät, wird Nutzen ernten. und Wie du säst, so wirst du ernten.)

Was nicht mehr süß ist, wird weggeworfen.
(Etwas, was keinen Wert mehr hat oder nicht mehr gebraucht wird, wird weggeworfen und vergessen.)

Was schief ist, wird auch umfallen.


Wenn du das Vertrauen von jemandem verloren hast, ist es fast unmöglich , es zurückzugewinnen.

Wenn du in einen Ziegenstall gehst, blöke; wenn du in einen Wasserbüffelstall gehst, brülle.
Im Ziegenstall blöke, im Büffelstall brüll.
(Man sollte sich immer nach Umständen richten. Vergleichbare Sprichwörter auch anderswo. In England: Wenn du in Rom bist, benimm dich wie die Römer. In Burkina Faso: Wenn du in ein Dorf gehst, in dem die Menschen auf den Kopf gehen, solltest du auf dem Kopf gehen. und andere mehr.)

Wenn du verzweifelt bist, musst du nicht wählerisch sein.

Wenn ein Aal bei Fischen ist, zeigt er sein Schwanz; wenn er bei Schlangen ist, zeigt er seinen Kopf.

Wenn es keinen Löwen im Dschungel gibt, kann ein blinder Affe König sein.

Wenn es nicht möglich ist, etwas zu verbessern, vergiss es zu lösen.

Wenn Hennen wenig scharren, bekommen sie weniger zu fressen.
(Wer faul ist, verdient auch weniger.)

Wenn man weiß, wie etwas zu würzen ist, wird selbst aus einem kleinen Fisch eine Makrele.

Wer einen Menschen zum Lachen bringt, tut ein gutes Werk.

Wer gewöhnlich viel redet, ist normalerweise innen leer.

Wer nur einen Hammer hat, für den sieht jedes Problem wie ein Nagel aus.

Wer Wind sät, wird den Sturm ernten.
(Aus einem kleinen Krach kann ein großer Streit werden, den man nicht mehr kontrollieren kann. Ähnliche Sprichwörter gibt es in etlichen Ländern.)

Wie der Seetang, der nach jedem vorbeifahrenden Boot wieder aneinander haftet, wird auch eine Familie nach jeder Krise wieder zusammenkommen.

Wie die Erde unter deinen Füßen so der Himmel.

Wie die Eule, die den Mond vermisst.
(Das bedeutet, man hat unerfüllte oder unmögliche Wünsche.)

Wie eine Betelnuss in zwei Hälften geteilt.
(Zwei Dinge oder Menschen sind gleich.)

Wind kann nicht gefangen werden, Rauch kann nicht festgehalten werden.
(Das bedeutet, nichts bleibt auf Dauer geheim und verborgen, alles kommt irgendwann ans Licht.)

Wo die Erde betreten wird, da wird der Himmel geehrt.
(Man soll an dem Ort, an dem man wohnt, gegenüber der Gesellschaftsordnung gehorsam sein.)

Wo ein Baumstamm ist, lassen sich auch Pilze finden.
(Das bedeutet, am richtigen Ort wird man auch Glück haben.)

Wo ein Wille ist, da ist ein Weg.

Wo es Zucker gibt, gibt es Ameisen.
(Das bedeutet, man geht meist dahin, wo man die größten Vorteile für sich erwartet.)

Zusammenarbeit, teilen der Belastung ungeachtet des Gewichts.
*1 Durianfrucht -Frucht des Durianbaums (auch Zibetbaum). Es ist eine Pflanze in der Familie der Malvengewächse (Malvaceae). Der Durianbaum ist ein immergrüner Baum mit bis zu 50 Metern Höhe. Der Name der stacheligen Durian-Frucht stammt vom malaiischen Wort duri, das „Stachel“ oder „Dorn“ bedeutet. Sie ist in Indonesien und Malaysia beheimate und wird heute überall in Südostasien und anderen tropischen Gebieten kultiviert. Die Durian, Zibetfrucht oder Stinkfrucht genannt, wird als Obst verwendet. Einige schätzen sie wegen ihres vielseitigen Geschmacks, andere werden durch ihren Geruch (Gestank) derselben abgestoßen. Die Fruchtschale ist bei Reife hellgelb bis grünlich und trägt viele 1cm lange, harte Stacheln. Die kokosnussgroße Frucht ist in bis fünf getrennte Kammern geteilt mit je bis zu sechs Samen, die von einem weißen bis gelblichen, fleischigen, schmierigen, stark riechenden Samenmantel (Fruchtfleisch) umhüllt sind. Durian entwickeln einen üblen intensiven Geruch (Gestank), vergleichbar mit faulem Fleisch, deswegen sie in vielen öffentlichen Verkehrsmitteln und Hotels verboten. Setzt sich der Geruch einmal fest, ist es schwierig, ihn wieder loszuwerden.
Durian wird auch „Königin aller tropischen Früchte“ genannt, sie schmeckt wie der Himmel und stinkt wie die Hölle.
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Durian

*2Garuda - ist in der indischen Mythologie ein schlangentötendes halb mensch-, halb adlergestaltiges Reittier des Vishnu, Sohn des Kashyapa und der Vinata. In der asiatischen Mythologie hat der Garuda zugleich die Bedeutung eines Götterboten, der den Menschen Nachrichten und Anweisungen der Götter überbringt. In mehreren asiatischen Ländern wird der Garuda zudem als Hoheitszeichen oder Amtssiegel verwendet (in Thailand und Indonesien).
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Garuda

*3 Indigo - ist ein dunkelblauer Farbstoff und namensgebend für den Farbton Indigo. Indigo wird aus der indischen Indigopflanze oder dem bereits in der Antike in Europa eingebürgerten Färberwaid gewonnen. Bis zum 12. Jahrhundert wurde Indigo nur selten in kleinen Mengen über Syrien und Alexandria aus Indien nach Europa eingeführt. Im Mittelalter war in Europa kein anderer blauer Farbstoff bekannt. Heute wird er Synthetisch hergestellt.
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Indigo